16. Runde: Neunkirchen wieder drei Punkte vorne

Kopie von DSC_0275

Mo., 16.30: Pottschach – Neunkirchen 4:6 (1:1)

10-Tore-Spektakel vor fast 300 Zuschauern. Der SC Neunkirchen zwar mit Initiatve, aber erste Halbzeit mit keiner Torchance, der SVSF kämpferisch wie verwandelt gegenüber Samstag, mit früher Führung, dennoch stand es nach einem Goaliepatzer von K. Lechner 1:1 zur Pause. Nach Seitenwechsel ging Neunkirchen zweimal in Führung, Pottschach glich aber ebenso oft aus und ging in Überzahl (Gelbrot gegen den Neunkirchner Martini) sogar mit 4:3 in Führung. Gegen müde werdende Pottschacher sorgte die individuelle Klasse der Neunkirchner am Ende für die Wende.

Spielbericht Homepage Pottschach

Spielbericht Homepage Neunkirchen

Spielbericht meinfussball

1:0 (5.) Marosi: halbhohe Hereingabe volley verwertet (A: Senft)

1:1 (14.) Ölmez: in Abschlag von Tormann gespritzt (A: —)

1:2 (52.) Röcher: nach Eckball und schlechter Klärung eingeschossen (A: —)

2:2 (58.) Mayrhold: abgefälschter Schuss aus 30m (A: —)

2:3 (61.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Hasi)

3:3 (66.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Fahrner)

4:3 (72.) Stögerer: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Fekete)

4:4 (77.) Hasi: nach Lochpass eingeschossen (A: Ölmez)

4:5 (79.) Ölmez: Kopfball nach Flanke (A: Mihailovic)

4:6 (84.) Ölmez: nach Lochpass eingeschossen (A: Röcher)

GK: Marosi, Kleinander, Stögerer, K. Lechner, Bektesi; Mihailovic.

GR: Martini (Nk., 65.).

SR Kotsch, 280.

U23: 0:0.

 

Mo., 16.30: Natschbach – Puchberg 1:1 (0:0)

Natschbach bereits in Hälfte eins mit einem Chancenplus. Während M. Schwarz für Puchberg die einzige Chance vergab, vergaben die Heimischen mehrere gute Chancen (unter anderem ein Samwald-Tor nicht gegeben). Nach Wiederbeginn wurde das Chancenverhältnis noch eklatanter. Natschbach aber weiter ineffizient, dafür Puchberg plötzlich mit dem Führungstreffer. Der Ausgleich fiel acht Minuten später, bezeichnend aber, dass es Puchbergs Frank war, der für Natschbach traf. Am Ende ein glückliches Remis für die Gäste, Natschbach ohne Durchschlagskraft.

Spielbericht Homepage Natschbach

Spielbericht meinfussball

0:1 (72.) Kalusa: im zweiten Versuch den Ball im Tor untergebracht (A: M. Schwarz)

1:1 (80.) Eigentor Frank: nach Eckball unter Bedrängnis ins eigene Tor geschossen (A: Ungerhofer)

GK: keine; Frank.

SR Bauer, 75.

U23: 7:0 (D. Fürtinger 4, Traint, Prüller, M. Stellwag).

 

Mo., 16.30: Zöbern – Willendorf 2:3 (1:3),

Zöbern erwischte eine schwache erste Halbzeit. Willendorf hingegen agierte im Stile einer Klassemannschaft und stellte die Gastgeber vor gehörige Probleme. Mit einem Doppelpack führte Martien die Willendorfer an, da brachte den Zöbernern auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer nichts. Willendorf ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause. Nach Wiederbeginn steigerte sich Zöbern, nach dem Anschlusstreffer schöpften sie wieder Hoffnung. Zehn Minuten vor Schluss bot sich dem SCZ die Chance auszugleichen, doch Prokes scheiterte mit einem Elfmeter an Willendorf-Goalie Hackl. Am Ende ein aufgrund der ersten Halbzeit verdienter Sieg des SV Willendorf.

Spielbericht Facebook Willendorf

Spielbericht meinfussball

0:1 (15.) Martien: nach Lochpass eingeschossen (A: Ibric)

0:2 (23.) Kremnitzer: aus extrem spitzem Winkel unter die Latte geschossen (A: —)

1:2 (32.) Skotnica: Freistoßflanke ins Tor verlängert (A: Heissenberger)

1:3 (45.) Martien: Stanglpass verwertet (A: Hofstätter)

2:3 (70.) Skotnica: Flanke direkt verwertet (A: Heissenberger)

GK: Posch, Prokes, Tauchner; Kieteubl, Ütük, Scherleitner.

SR Sindlgruber, 110.

U23: 1:1 (Petz; Ahmadi).

 

Mo., 16.30: St. Egyden – Schlöglmühl 5:1 (2:1),

In einer kampfbetonten ersten Hälfte glich Schlöglmühl die heimische Führung schnell aus. St. Egyden in Folge zwar etwas initiativer, aber ohne Biss. Dennoch gelang vor der Pause die 2:1-Führung. Nach Wiederbeginn war St. Egyden dann das klar bessere Team. Mehrere Topchancen wurden vergeben, die Tore fielen aber dennoch. Schlöglmühl ab dem 3:1 nur mehr mit sich selbst beschäftigt, sodass der Gastgeber am Ende trotz insgesamt durchschnittlicher Leistung zu einem klaren Heimsieg kam.

1:0 (7.) Levicky: nach Lochpass Lupfer über Goalie (A: Ehn)

1:1 (11.) Huszovits: nach Flanke und Kopfballverlängerung eingeschossen (A: Varga)

2:1 (37.) Kulman: nach Lochpass den Tormann getunnelt (A: Marku)

3:1 (65.) El Shazli: nach Stanglpass per Innenstange eingeschossen (A: Zierhofer)

4:1 (67.) El Shazli: nach Einzelaktion quergelegt und eingeschoben (A: Levicky)

5:1 (78.) Levicky: Seitfallzieher nach Auflage per Brust (A: El Shazli)

GK: Wallner, Levicky; K. Walk, Huszovits, Schieraus, Santor.

SR Dajic, 90.

U23: 7:0 (Gableck 3, Schlederer 2, Eipeldauer, Krenn).

 

Mo., 16.30: Hochwolkersdorf – Mönichkirchen 3:3 (2:1),

Ausgeglichene erste Hälfte mit konsequenten Hochwolkersdorfern, die zweimal in Führung gingen. Nach Wiederbeginn wurde Mönich immer stärker, glich zum 2:2 aus. Howodo schlug nach einem Freistoß aber erneut zu. Dann wurde es kurios: Zwei Mönicher im Strafraum am Boden, Mönich erzielt das Tor, freut sich. Schiri Görgülü nimmt das Tor zurück und entscheidet auf Elfer. Dann das vermeintliche 4:3 für Howodo durch Flandorfer, doch auch das zurückgenommen. Weil die Gäste auch noch den Matchball zum 4:3 durch L. Rosenberger vergaben und davor vor allem durch Vrucina Sitzer ausließen, müssen sie sich ob zweier verlorener Punkte ärgern. Howodo hingegen zufrieden mit dem X.

1:0 (4.) Garaj: nach Querpass freistehend vom 16er eingeschossen (A: Korzil)

1:1 (31.) Wolf: nach Kopfball und Abwehr auf der Linie eingedrückt (A: Vrucina)

2:1 (34.) Juska: nach Freistoßtrick Ball angenommen und eingeschossen (A: Gugcso)

2:2 (58.) Vrucina: nach schönem Pass eingeschossen (A: Namjesnik)

3:2 (61.) Gugcso: Freistoß direkt verwandelt (A: —)

3:3 (70.) Vrucina: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Namjesnik)

GK: Juska; Krenmayr, Luef.

SR Görgülü, 70.

U23: 4:3 (Luger 3, Heissenberger; Weninger 2, Schuh).

 

Mo., 17.00: Grünbach – Schottwien 2:0 (1:0)

Schottwien gegenüber dem Samstagsieg in Pottschach deutlich schwächer und fehlerhafter. Ein Kopfball von M. Selhofer ging an die Stange, dazu vergab Stranz eine zweite Topchance. Das war´s ansonsten von den Gästen. Grünbach hingegen kämpferisch an diesem Tag die bessere Mannschaft und dadurch am Ende auch belohnt. Zuerst Fe. Pum nach fast 20 Minuten mit einem Weitschuss, in Hälfte zwei erhöhte Kazoski auf 2:0.

Spielbericht meinfussball

1:0 (19.) Fe. Pum: Weitschuss aus 30 Metern (A: —)

2:0 (67.) Kazoski: Konter ausgespielt und eingeschossen (A: Winkler)

GK: Kazoski; Kubik, Huber.

SR Braha, 100.

 

Ternitz spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun × 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>