Marosi-Debut im Testspiel gegen Wöllersdorf

Kopie von DSC_7018

Der Einbruch des Winters sorgte dafür, dass die Klubs hierzulande in Schwierigkeiten bezüglich des Trainings kamen. Auch der SVSF bildete hier keine Ausnahme. Immerhin: Der abgesagte Erlach-Test soll am kommenden Donnerstag absolviert werden. Der für Samstag in Pottschach geplante Test gegen Wöllersdorf wird am Sonntag ausgetragen. Und zwar um 14.15 Uhr auf dem Steinbrunner Kunstrasen.

 

SVSF-Check

An ein Training in der Moving-Arena war nicht zu denken. Dabei war der Schnee gar nicht der größte Spielverderber, sondern die Eiseskälte. Trainer Manuel Mannsfeldner versuchte das Beste daraus zu machen, unter anderem ging es für ein Fitnesstraining zu unserem Stadionsponsor Moving, auch in der Mittelschule Pottschach konnte trainiert werden. Zusätzlich gab´s auch einen Teamausflug in die Linsberg-Asia-Therme. Was positiv ist: Langsam aber sicher kehren die vielen fehlenden Spieler wieder ins Team zurück. So darf man sich für den Wöllersdorf-Test erstmals auf einen Auftritt von Neuzugang Janos Marosi freuen (Szabi Fekete muss hingegen leider passen). Drei Tests hat der Coach noch Zeit, seine Formation für den Auftaktschlager gegen Neunkirchen zu finden.

Kader: K. Lechner, Puhr; Ratzinger, Fahrner, Kleinander, Celik, Behluli, Bektesi, G. Egger, M. Lechner, P. Egger, Stögerer, Fischer, Orhan, Senft, Mayrhold, Marosi.

 

Wöllersdorf-Check

Seit einigen Jahren gehört der ATSV Wöllersdorf zu den Nachzüglern in der 2. Klasse Steinfeld. Immerhin: Im Herbst konnte man die Rote Laterne erstmals wieder einmal wem anderen übergeben. Wöllersdorf landete mit zwei Siegen gegenüber elf Niederlagen auf dem 13. und vorletzten Platz. Seit Jahren ebenfalls symptomatisch: Wöllersdorf schießt eigentlich viele Tore, leider kriegen sie aber umso mehr. Nur sechs in der Liga erzielten mehr Tore in der Hinrunde, dafür kassierte man im Schnitt über vier Tore pro Spiel. Die bisherigen Tests waren gar nicht so übel: 1:1 gegen Pottenstein, 2:3 gegen Gumpoldskirchen und zuletzt ein 13:0-Kantersieg über Klausen-Leopoldsdorf.

 

Matchstatistik

Im letzten Sommer traf man sich zu einem Test in Wöllersdorf. Pottschach gewann damals sicher mit 5:1. Meisterschaftstechnisch gab´s die letzten Duelle in der Saison 2005/06. Zweimal gewann der SVSF dabei sicher (4:1 auswärts, 5:2 daheim). In der Gesamtbilanz führt Pottschach ganz klar: 19 Siege gegenüber nur einer Niederlage (bei vier Remis).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ sieben = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>