Letzter Test: SVSF zu Gast bei Admira Wr. Neustadt

Kopie von DSC_0010

Letzter Probegalopp: Die letzte Chance, die Serie der Testspiele mit wenigstens einem Sieg zu beenden. Zum Organisatorischen: In Pottschach kann aufgrund der Platzverhältnisse noch nicht gespielt werden. Dafür kann in Wr. Neustadt bei der Admira gekickt werden. Ankick ist um 15.30 Uhr, die U23 wurde abgesagt.

 

SVSF-Check

Donnerstag kickten die Mannsi-Jungs in Bad Erlach. Der erste Test auf Rasen, bis der SVSF auf Kampfmodus war, war die Partie auch schon entschieden. Die Erlacher führten nach knapp 30 Minuten mit 3:0. Über die Außenbahnen wurden die Pottschacher immer wieder nass gemacht. Vor allem Erlach-Brecher Grubor konnte nicht gehalten werden. Zwei Tore selbst gemacht, das dritte aufgelegt. Coach Mannsfeldner reagierte nach dem dritten Gegentreffer und nahm taktische Veränderungen vor. Zwar kassierte man nach einem Eckball noch vor der Pause das 4:0, nach Wiederbeginn aber präsentierte man sich vor allem in den Zweikämpfen bissiger und konnte so nun selbst den Gegner zu Fehlern zwingen. Patrick Fischer und Kevin Senft konnten zwei solcher Fehler zu Ehrentreffern nutzen, gegen den Weitschuss zum fünften Gegentor war nichts auszurichten. Am Ende der SVSF klar geschlagen: Viele Gegentore leider in sämtlichen Tests (bisher insgesamt 24 in 5 Tests), daran muss weiter gearbeitet werden. Die Generalprobe gegen die Admira wäre ein guter Zeitpunkt, mit defensiver Stabilität zu glänzen. Aufgrund des Polterwochenendes von Helmut Ratzinger werden ein paar Akteure fehlen, darunter auch der Coach, für ihn wird Kapitän Philipp Stögerer die Mannschaft coachen.

Kader: Puhr, Celik, Fahrner, Bektesi, Behluli, Fekete, Stögerer, Mayrhold, P. Egger, Marosi, Senft, Klammer, Fischer, Steininger.

 

Admira-Check

Die Neustädter Admira beendete die Hinrunde in der 2. Klasse Steinfeld auf dem 12. und vorvorletzten Platz. 13 Spiele, drei Siege, vier Remis, sechs Niederlagen. Man ist dran am Tabellenmittelfeld. Im Winter wurde unter anderem Altstar Csaba Matolcsi verpflichtet. In den ersten vier Tests gab´s nicht viel Freude für die Neustädter: 0:3 gegen Blumau, 0:4 gegen Sollenau, 4:5 in Ternitz, 0:3 in Sieggraben. Und sobald Matolcsi dabei war, raschelte es sofort. Letzten Samstag konnte die Bad Fischauer U23 mit 6:2 besiegt werden. Also aufgepasst!

 

Matchstatistik

Erst im letzten Sommer wurde in Wr. Neustadt getestet: Pottschach setzte sich hauchdünn mit 1:0 durch. Meisterschaftstechnisch traf man sich zuletzt in der Saison 2005/06. 3:2-Sieg zu Hause, 4:0-Sieg auswärts. Das waren bisher auch die einzigen Siege, in der Gesamtbilanz führt die Admira dadurch mit 7:2-Siegen (bei drei Remis).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


7 + = elf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>