Viererpack Nyari: SVSF besiegt Schlöglmühl 5:2

Kopie von DSC08517

Der SVSF Pottschach beendete das Jahr 2017 mit einem 5:2-Heimsieg über Schlöglmühl. Ein gutes Ergebnis, mit dem man absolut zufrieden sein kann. Das Gelbe vom Ei war das heute aber nicht.

 

Halbzeit eins verlief grundsätzlich ausgeglichen. Die erste echte Gelegenheit bedeutete gleichzeitig das 1:0 nach 21 Minuten. Martin Nyari und Kevin Senft waren der Gästeabwehr auf und davon gerannt. Der Ungar schoss dann ein, ein auf der Linie platzierter Schlöglmühler konnte nicht mehr eingreifen. Ansonsten kam von der Mannsfeldner-Elf offensiv nur wenig, einmal hätten sich die Gäste fast ein billiges Eigentor geschossen, ein Schuss von Muri Behluli streifte am langen Eck vorbei. Auf der Gegenseite war auch Schlöglmühl nicht wirklich zwingend. Das 1:0 zur Pause mager!

 

Halbzeit zwei begann mit völlig neben sich stehenden Pottschachern. Fehlpässe reihten sich aneinander, Schlöglmühl bekam Oberwasser und verdiente sich den Ausgleich nach nur wenigen Minuten. Ein Weitschuss von Mayrhold überraschte Klaus Lechner (kehrte für den verletzten David Puhr ins Tor zurück). Das 1:1 weckte die Pottschacher Glieder. Innerhalb von fünf Minuten rückte der SVSF die Verhältnisse gerade. Beide Male war erneut Martin Nyari der Torschütze. Zuerst nach einem weiten Pass über die Abwehr von Muri Behluli, dann per Kopf nach Flanke von Kevin Senft. 3:1 vorne, aber Sicherheit brachte die Führung nicht. Im Gegenteil: Die Partie war nicht schön anzusehen, weil unsere Jungs glaubten, mit Halbgas aufspielen zu können. Dennoch erhöhte Pottschach auf 4:1. Eine Freistoßflanke von Philipp Egger fiel via Stange und Körper von Gästegoalie Auer Peter Fahrner vor die Füße, der nur mehr Danke sagen musste.

 

Den Schlöglmühlern muss man zu Gute halten, dass sie sich bis zum Ende nicht aufgaben und aufgrund der Unzulänglichkeiten Pottschachs durchaus ihre Chance sahen. Und wirklich: Nach einem Eckball konnte Jakupi mutterseelenallein zum 4:2 einköpfen. Spannend wurde es aber nicht mehr, denn der SVSF kam durch Martin Nyaris vierten Treffer zum 5:2-Endstand. Es war das schönste Tor des Tages: Der Stanglpass von Kevin Senft in vollem Tempo, Nyari nahm den halbhohen Ball volley. In der Nachspielzeit hatten Gerhard Egger und Messi Lechner noch das 6:2 auf dem Fuß.

 

Fazit: Pottschach mit einer eher durchschnittlichen Leistung souverän zu drei Punkten. Viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten im Spiel der Pottschacher. Vier-Tore-Mann Martin Nyari (fehlt im ersten Spiel im Frühjahr gegen Neunkirchen gelbgesperrt) nützte die Schlöglmühler Abwehrdefizite eiskalt aus. Die Gäste waren im Feld an und für sich gar nicht unterlegen. Was bleibt ist ein Herbst mit 20 Punkten, und genau die waren nach dem Umbruch im Sommer auch anvisiert. Weil Willendorf in St. Egyden verlor, beendet der SVSF Pottschach die Hinrunde auf dem sechsten Rang, was man so stehen lassen kann…

 

HÖHEPUNKTE

21. TOR SVSF. Weiter Ball, ein Schlöglmühler stolpert. Nyari spielt quer auf Senft, der nochmals zurück, Nyari schiebt dann ein. 1:0!

24. Ein Rückpass eines Schlöglmühlers geht unter dem Stoppfuß von Goalie Auer durch, Glück gehabt, knapp daneben.

30. Freistoßflanke Schieraus, Stögerer fast mit dem Eigentor, am Kreuzeck vorbeigeköpft.

42. Nach einem weiten Ball muss K. Lechner retten. Gut gemacht!

44. Senft legt für Behluli auf, dessen Schuss geht knapp am langen Eck vorbei.

51. TOR SCHLÖGLMÜHL. Mayrhold zieht aus 25m ab, genau über K. Lechner. 1:1!

53. TOR SVSF. Weiter Pass über die Abwehr von Behluli, Nyari lässt einmal aufspringen und schießt dann ein. 2:1!

56. TOR SVSF. Flanke Senft in die Mitte, Nyari mit dem Kopfball. 3:1!

64. Weitschuss eines Schlöglmühlers, daneben.

66. TOR SVSF. Freistoßflanke P. Egger an die Stange, Fahrner braucht nur mehr einzuschieben. 4:1!

72. Santor mit dem Abschluss, K. Lechner sicher.

74. TOR SCHLÖGLMÜHL. Eckball M. Walk, Kopfball Jakupi am langen Eck, ganz allein. 4:2!

88. TOR SVSF. Stanglpass Senft, Nyari übernimmt direkt. 5:2!

91. G. Egger scheitert am Goalie, in der Mitte hätten zwei Mann gewartet.

94. M. Lechner nochmal allein vorm Goalie, verstolpert.

 

SVSF: K. Lechner, Behluli, Ratzinger, Fahrner, Kleinander, G. Egger, P. Egger (70. M. Lechner), Fekete (74. Musa), Senft, Nyari (89. Fischer), Stögerer.

 

TORE

1:0 (21.) Nyari: nach Querpass eingeschoben (A: Senft)

1:1 (51.) Mayrhold: Weitschuss aus 25m (A: Fürster)

2:1 (53.) Nyari: nach weitem Pass eingeschossen (A: Behluli)

3:1 (56.) Nyari: Kopfball nach Flanke (A: Senft)

4:1 (66.) Fahrner: nach Stangentreffer abgestaubt (A: P. Egger)

4:2 (74.) Jakupi: Kopfball nach Eckball (A: M. Walk)

5:2 (88.) Nyari: Stanglpass direkt verwertet (A: Senft)

 

GELBE KARTEN

P. Egger (47. Foul), Nyari (81. Ball wegschießen); Schlöglmühl (37. Foul, 57. Foul, 65. Unsportlichkeit).

 

SCHIEDSRICHTER

Alim Braha: ohne Probleme.

 

MOVING-ARENA, 150 ZUSCHAUER.

Fotos: Thomas Zöchling.

DSC08406 DSC08411 DSC08419 DSC08434 DSC08440 DSC08445 DSC08455 DSC08471 DSC08482 DSC08487 DSC08496 DSC08505 DSC08507 DSC08517 DSC08525 DSC08529 DSC08561 DSC08566 DSC08570 DSC08574 DSC08585 DSC08593 DSC08619 DSC08622 DSC08631 DSC08634 DSC08642 DSC08654

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


4 − = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>