12. Runde: Neunkirchen & Zöbern mit Kantersiegen

Kopie von DSC_1769

Do., 15.00: Pottschach – Mönichkirchen 3:5 (0:0)

Mönich im Nachtragsspiel auch schon erste Hälfte die bessere Mannschaft, vor allem Vrucina vergab gleich drei Mal gegen SVSF-Goalie Puhr. Nach Wiederbeginn ging´s dann rund: Nach einem Hands- und einem Foulelfmeter führte der SVSF nach 61 Minuten mit 2:1, dazwischen hatte Krenmayr postwendend ausgeglichen. Dann hatte auch Mönich einen Elfer, Kaufmann scheiterte aber an Puhr. Im direkten Gegenstoß konterte sich Pottschach zum 3:1. Erneut schlugen die Gäste prompt zurück: Zwei weitere Krenmayr-Tore bedeuteten den 3:3-Ausgleich, in den Schlussminuten doppelte Vrucina zum verdienten 5:3-Auswärtssieg nach. Pottschach am Ende bedient (Fahrner kassierte auch noch Gelbrot).

1:0 (49.) Stögerer: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

1:1 (51.) Krenmayr: nach Kopfballauflage eingeschossen (A: Vrucina)

2:1 (61.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Nyari)

3:1 (64.) Fekete: schnellen Konter nach Laufpass verwertet (A: Nyari)

3:2 (65.) Krenmayr: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Vrucina)

3:3 (69.) Krenmayr: nach Hereingabe direkt eingeschossen (A: M. Rois)

3:4 (84.) Vrucina: Kopfball nach Eckball (A: Krenmayr)

3:5 (92.) Vrucina: Freistoß direkt verwertet (F: S. Prenner)

GK: Kleinander, Senft, Ratzinger, Behluli; M. Rois, A. Rois.

GR: Fahrner (Pot., 93.).

SR Dajic, 150.

U23: 0:1 (A. Morgenbesser).

 

Sa., 15.00: Neunkirchen – Grünbach 9:0 (2:0)

Neunkirchen vergab schon vor dem 1:0 gute Chancen, nach dem Führungstreffer hielten die Grünbacher überraschend gut mit, machten es den Neunkirchnern schwer, ehe Mihailovic kurz vor der Pause mit einem Supertor das 2:0 erzielte und faktisch den Deckel drauf machte. Nach Wiederbeginn erlitten die Grünbacher nach der Verletzung für Winkler einen kompletten Zusammenbruch. Neunkirchen spielte seine Qualitäten aus und schoss Tor um Tor. Am Ende ein klarer 9:0-Sieg, auch in dieser Höhe.

1:0 (15.) Ölmez: vor dem Goalie quergelegt und eingeschossen (A: Sentürk)

2:0 (42.) Mihailovic: nach missglücktem Tormannabschlag aus 30m per Heber getroffen (A: —)

3:0 (53.) Sentürk: nach abgefälschter Flanke aus kurzer Distanz eingedrückt (A: Ölmez)

4:0 (61.) Mihailovic: Freistoß schnell abgespielt und eingeschossen (A: Röcher)

5:0 (64.) Ölmez: Stanglpass verwertet (A: Takacs)

6:0 (66.) Ölmez: Stanglpass verwertet (A: Takacs)

7:0 (78.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Sentürk)

8:0 (91.) G. Orhan: aus spitzem Winkel eingeschossen (A: O. Gül)

9:0 (93.) Schober: nach Querpass und Pressball eingeschossen (A: Ölmez)

GK: Mihailovic; Pichler, Pulzer.

SR Ringhofer, 80.

 

Sa., 15.00: Schlöglmühl – Hochwolkersdorf 2:4 (1:2)

Schlöglmühl schockte den Favoriten mit einem schnellen Tor zum 1:0. In der Folge übernahm Howodo zwar das Kommando, tat sich aber schwer. Dennoch brachte ein Doppelpack von Juska (das 2:1 knapp vor der Pause) die 2:1-Pausenführung. Nach Wiederbeginn bäumte sich der Gastgeber noch einmal auf. Meixner verwertete einen Freistoß, Howodo nun wieder unter Zugzwang. In Minute 69 pfiff Schiri Gökdemir die Schlöglmühler aussichtsreich wegen Abseits zurück, im Gegenstoß erzielte Flandorfer das 3:2. Mit dem 4:2 durch den dritten Treffer Juskas war die Partie entschieden. Howodo trotz wenig berauschender Leistung Sieger gegen ambitionierte Schlöglmühler.

1:0 (4.) M. Walk: Weitschuss aus 25m ins linke Eck (A: Schieraus)

1:1 (18.) Juska: nach Pfostentreffer abgestaubt (A: Kögler)

1:2 (43.) Juska: nach zwei Haken eingeschossen (A: ???)

2:2 (55.) Meixner: Freistoß direkt verwandelt (F: M. Walk)

2:3 (69.) Flandorfer: nach Laufpass eingeschossen (A: Riegler)

2:4 (73.) Juska: nach schöner Auflage eingeschossen (A: Gugcso)

GK: keine; Wedl, Juska, Höller.

SR Gökdemir, 75.

U23: 1:11 (Ronacher; Luger 2, Laszlo 2, Wedl 2, Lechner, Kabinger, Flandorfer, Kurz, Zemiev).

 

Sa., 15.00: Willendorf – Pottschach 2:2 (2:1)

In einer flotten Partie legten die Willendorfer in der ersten Hälfte zweimal vor. Zweimal stellten sich die Pottschacher hinten schlecht an, einmal bestrafte Martien, dann verwertete Kieteubl einen Foulelfmeter. Zwischenzeitlich hatte Nyari für die Gäste den Ausgleich erzielt. Nach Wiederbeginn verabsäumte Willendorf die Entscheidung. Saraf und Hofstätter (Pottschach rettete auf der Linie) vergaben, auf der Gegenseite traf erneut Nyari für die in der zweiten Halbzeit verbesserten Pottschacher. Im Finish drückte Willendorf vehement auf den Sieg. Das vermeintliche 3:2 durch Ibric in der Nachspielzeit wurde wegen Abseits (möglicherweise fälschlich) nicht gegeben.

1:0 (23.) Martien: quer gelegt und eingeschoben (A: Kremnitzer)

1:1 (31.) Nyari: Heber über den Tormann (A: Kleinander)

2:1 (36.) Kieteubl: Elfer nach Foulspiel (F: Martien)

2:2 (78.) Nyari: Heber über den Tormann (A: Stögerer)

GK: Martien, Demircan, Petelean, Kristof; Fekete, Kleinander, Nyari, Ratzinger, Bektesi.

SR Klestil, 80.

U23: 2:2 (Dauti, Marker; Mannsfeldner, Blazanovic).

 

Sa., 15.00: Puchberg – St. Egyden 0:2 (0:2)

Ein schwierig zu bespielender Rasen, dazu starke Sturmböen: Das Wetter ließ kein schönes Derby zu. Mit dem Sturm im Rücken hatte St. Egyden erste Halbzeit Vorteile. Die 1:0-Führung fiel nach einem Abwehrfehler der Puchberger eher glücklich. Nur eine Minute später doppelten die Gäste nach. Puchberg erholte sich von diesem Rückstand nicht mehr. Die zweite Hälfte plätscherte ohne nennenswerte Szenen dahin, das Geschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Am Ende ein verdienter Arbeitssieg der St. Egydener.

0:1 (35.) El Shazli: aus 5m per Innenstange eingeschossen (A: Levicky)

0:2 (36.) Hoffmann: nach Lochpass Laufduell gewonnen und eingeschossen (A: El Shazli)

GK: M. Schwarz, M. Stickler, Zenz, Kalusa; keine.

SR Köse, 85.

U23: 2:5 (Seyser, Jägersberger; Gableck 2, Krenn 2, Buchner).

 

So., 14.00: Ternitz – Zöbern 1:8 (1:4)

Bis zum 0:1 nach 13 Minuten konnte der ASK Ternitz halbwegs mithalten. Ab dann entwickelte sich eine einseitige Partie, in der Ternitz kaum Ballbesitz hatte und Zöbern in regelmäßigen Abständen Tore schoss. Die Heimischen kamen zwischendurch per Foulelfer zum 1:3-Anschlusstreffer, Zöbern gab aber mit dem 4:1 noch vor der Pause die richtige Antwort. Nach Wiederbeginn setzte sich die Dominanz der Gäste fort. Am Ende ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe mit dem Tor zum 8:1, das gleichzeitig auch das schönste Tor des Tages war.

0:1 (13.) Prokes: Freistoß direkt verwandelt (F: Heissenberger)

0:2 (26.) Posch: Kopfball nach Eckball (A: Heissenberger)

0:3 (35.) Prokes: nach Stanglpass scharf unter die Latte geschossen (A: C. Scherz)

1:3 (40.) Atabinen: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Bilonoha)

1:4 (44.) Spanring: Tormann ausgespielt und eingeschoben (A: Stampfel)

1:5 (48.) Prokes: Stanglpass ins kurze Eck verwertet (A: Heissenberger)

1:6 (60.) Morgenbesser: Kopfball nach Eckball (A: Heissenberger)

1:7 (81.) Heissenberger: trockener Schuss ins lange Eck (A: Spanring)

1:8 (89.) Vollnhofer: Flugkopfball nach halbhoher Flanke (A: Prokes)

GK: Lakatos, Ringhofer; Posch, Spanring.

SR Serin, 70.

U23: 0:3 (R. Scherz, Vollnhofer, Nagl).

 

Mi., 14.00: Mönichkirchen – Schottwien 3:1 (1:0)

Mönichkirchen konnte sich auch diesmal wieder auf sein starkes Offensivduo Vrucina/Krenmayr verlassen: Mitte der ersten Halbzeit verschaffte Krenmayr den Heimischen die Pausenführung. Vrucina war es, der nach Wiederbeginn das 2:0 erzielte. Der Kroate ließ zwei weiteren Topchancen liegen, auch Namjesnik traf per Kopf die Latte. Die Schottwiener legten ihre gesamte Kampfkraft in die Waagschale und wurden im Finish mit dem Anschlusstreffer belohnt. Die Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis hielten aber nur zwei Minuten, bis Gästegoalie Samek Mönich-Goalgetter Vrucina das 3:1 und somit die Entscheidung ermöglichte.

1:0 (22.) Krenmayr: nach Einwurf aus 20m eingeschossen (A: M. Rois)

2:0 (56.) Vrucina: nach wunderschöner Auflage eingeschoben (A: Krenmayr)

2:1 (79.) Weteschnik: Stanglpass verwertet (A: Gabriel)

3:1 (81.) Vrucina: Fehlpass von Goalie abgefangen und ins Eck geschoben (A: —)

GK: keine; T. Selhofer, Liebezeit, Weteschnik, Maldet.

SR Gruber, 80.

U23: 0:0.

 

Natschbach spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


drei + 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>