9. Runde: Zöbern siegt in St. Egyden durch spätes Tor

kopie-von-img_0068

Fr., 18.30: Grünbach – Puchberg 0:3 (0:2)

Ein stark vom Wind beeinflusstes Derby bei gefühlten Minustemperaturen. Grünbach erste Hälfte mit dem Wind, zwei Puchberger Konter innerhalb von zwei Minuten bedeuteten eine schnelle 2:0-Führung. Weil bei den Grünbachern die Durchschlagskraft fehlte, war Puchberg in der Folge ungefährdet. Auch mit dem Wind im Rücken gelang Grünbach nichts. Puchberg hingegen traf durch M. Schwarz gleich nach Wiederbeginn die Kreuzlatte und stand zehn Minuten vor Schluss nach einem Ballgewinn von Leitgeb endgültig als Derbysieger fest.

0:1 (11.) Bachleitner: nach Lochpass Ball am Goalie vorbeigeschoben (A: Leitgeb)

0:2 (12.) M. Schwarz: nach Lochpass eingeschoben (A: Bachleitner)

0:3 (80.) Leitgeb: nach Ballgewinn ins lange Eck geschossen (A: —)

GK: Berger; Grimm.

SR Schewzik, 135.

 

Sa., 15.30: St. Egyden – Zöbern 2:3 (1:2)

St. Egyden in den ersten 10 Minuten überfallsartig und mit zwei dicken Sitzern durch El Shazli. Zöbern überstand diese Phase, drehte dann auf und schlug eiskalt zu: Ein Doppelpack von Prokes bedeutete eine 2:0-Führung. Noch vor der Pause verschaffte El Shazli seinen Mannen neue Hoffnung. Nach Wiederbeginn fand St. Egyden besser in die Partie, es ging nun hin und her. SCZ-Goalie Renner zeigte eine Topparade. Im Finish wurden die Gastgeber für ihre Bemühungen mit dem 2:2 aus einem fragwürdigen Elfmeter belohnt. Das war´s aber noch nicht. Trotz Gelbrot für Tauchner gelang den Zöbernern kurz vor Ende der 3:2-Siegtreffer. Bitter für St. Egyden, die beim 3:2 Stürmerfoul reklamierten. Zöbern nun erster NK-Verfolger.

0:1 (18.) Prokes: super Stanglpass verwertet (A: C. Scherz)

0:2 (29.) Prokes: nach Eckball unter die Latte geschossen (A: Heissenberger)

1:2 (42.) El Shazli: nach Flanke aus 16m ins lange Eck geschossen (A: Zierhofer)

2:2 (85.) Koncek: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Biegler)

2:3 (87.) Vollnhofer: nach Ballgewinn an der Eckfahne und Hereingabe eingeschossen (A: Mitterecker)

GK: Kulman, Hoffmann; Mitterecker, Spanring, Prokes.

GR: Tauchner (Zöb., 86.).

SR Müller, 120.

U23: 2:4 (Olbrich 2; Vollnhofer 3, Kronaus).

 

Sa., 15.30: Pottschach – Natschbach 3:0 (1:0)

Ausgeglichene erste Hälfte: Pottschach mit der frühen Führung, Natschbach mit zwei Gelegenheiten auf den Ausgleich, aber auch Pottschach mit einem Lattentreffer durch P. Egger. Nach Wiederbeginn erhöhte Fekete auf 2:0. In der Folge kam von den Gästen lange nichts. Nach einem Sitzer, den Natschbachs Ungerhofer verhaute, machte SVSF-Stürmer Nyari im Finish mit dem 3:0 alles klar. Verdienter Heimsieg für Pottschach.

1:0 (10.) P. Egger: Weitschuss aus 23m ins Eck (A: Fekete)

2:0 (56.) Fekete: nach schöner Vorlage aus 11m eingeschossen (A: Nyari)

3:0 (79.) Nyari: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: P. Egger)

GK: Nyari; Stellwag, Sandor.

SR Holzinger, 110.

U23: 2:0 (Aydin, Breitenecker).

 

Sa., 15.30: Mönichkirchen – Schlöglmühl 5:0 (3:0)

Schlöglmühl verteidigte in der Anfangsviertelstunde gut, machte den Mönichkirchnern das Leben schwer. Dann aber schlug es gleich zweimal hintereinander im ASK-Kasten ein, vor allem das 2:0 war ein schöner Treffer. Schlöglmühl fand bis zur Pause eine Topchance vor, vergab aber. Besser machte es der FCM, der mit dem Pausenpfiff das 3:0 und somit die Entscheidung besorgte. Nach Wiederbeginn hatten die Gäste ihre beste Zeit, mit dem 4:0 machte Mönich dieser Phase aber ein Ende. Im Finish vergaben die Heimischen gegen nummerisch unterlegene Schlöglmühler (Gelbrot Fürster) etliche Topchancen. Krenmayr setzte den Schlusspunkt zum 5:0.

1:0 (15.) Eigentor Doppelreiter: Eckball ins eigene Tor gelenkt (A: Kaufmann)

2:0 (16.) Krenmayr: Weitschuss aus 25m (A: Kaufmann)

3:0 (45.) Vrucina: aus 5m ins lange Eck geschossen (A: Brandstetter)

4:0 (65.) Vrucina: nach Solo und Auflage eingeschossen (A: Kaufmann)

5:0 (88.) Krenmayr: nach schönem Laufpass eingeschossen (A: A. Rois)

GK: Brandstetter, Kaufmann; Jakupi, Schieraus, Strasser.

GR: Fürster (Sml., 76.).

SR Haberler, 60.

U23: 11:1 (S. Prenner 4, A. Morgenbesser 4, Hofer, Güzel, T. Morgenbesser; Ronacher).

 

So., 15.30: Hochwolkersdorf – Ternitz 8:0 (3:0)

Ternitz konnte zu Beginn durchaus mithalten, auch weil sich Howodo billige Fehler leistete. Nach und nach sollten die Heimischen aber das Kommando übernehmen. Die 2:0-Führung war verdient. Ternitz kam zwar gleich darauf zu seiner besten Chance (Atabinen scheiterte an Kornfeld), das 3:0 mit dem Pausenpfiff bedeutete aber die Vorentscheidung. Je länger die Partie nach Wiederbeginn dauerte, desto eklatanter wurde der Unterschied. Ternitz am Ende schwer geschlagen, Howodo mit einem glatten Kantersieg.

1:0 (20.) Riegler: nach Auflage vom 16er abgezogen (A: Petö)

2:0 (28.) Petö: nach Flanke eingeschoben (A: Blank)

3:0 (45.) Blank: nach Kopfballauflage ins kurze Eck geschossen (A: Petö)

4:0 (56.) Petö: ??? (A: ???)

5:0 (59.) Juska: von halblinks eingeschossen (A: —)

6:0 (64.) Juska: nach Tormannabwehr abgestaubt (A: Petö)

7:0 (86.) Blank: nach Pass in den Rückraum abgeschlossen (A: Laszlo)

8:0 (89.) Gugcso: flatternder Weitschuss (A: —)

GK: Mester, Riegler; Gökkaya, Lakatos.

SR Babuscu, 100.

U23: 3:3 (Luger 2, Flandorfer; Ferenczik 2, Bauer).

 

So., 15.30: Schottwien – Willendorf 0:3 (0:1)

Nach zwei Niederlagen am Stück zeigten die Willendorfer die richtige Antwort und fügten den Schottwienern deren erste Heimniederlage der Saison zu. Nach der frühen Führung kontrollierten die Gäste die Partie. Der Schlüssel zum Erfolg lag in der stabilen Defensive, die so gut wie keine Chancen der Schottwiener zuließ. Willendorf-Keeper Hackl musste in 90 Minuten nur zweimal eingreifen. Auch nach dem 2:0 gleich nach Wiederbeginn stemmte sich der Gastgeber nicht gegen die drohende Niederlage. Mit dem 0:3 nach 72 Minuten war dann alles klar.

0:1 (13.) Kristof: nach Freistoß und kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Kremnitzer)

0:2 (51.) Kremnitzer: Stanglpass im langen Eck versenkt (A: Kieteubl)

0:3 (72.) Ibric: nach Flanke und Haken ins Eck geschossen (A: Demircan)

GK: Adlboller, Dikbayir; Ütük, Saraf.

SR Gökdemir, 100.

U23: 3:1 (Dittmann 2, Gabriel; Kaltenegger).

 

Neunkirchen spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>