7. Runde: Neunkirchen biegt Willendorf mit 3:2

kopie-von-dsc_4249

Sa., 16.00: Pottschach – St. Egyden 3:1 (0:1)

St. Egyden in Hälfte eins die bessere Elf. SVSF-Keeper Puhr rettete zweimal mit Paraden, Fahrner einmal per Kopf auf der Linie. Pottschach vor der Pause mit einer Topchance durch Nyari. Die 1:0-Führung für die Gäste war zur Pause aber verdient. Nach Wiederbeginn drehte sich plötzlich das Blatt. Pottschach nun aggressiver, St. Egyden gab das Spiel in Folge aus der Hand. Innerhalb von einer Viertelstunde führte der SVSF auf einmal mit 3:1. Die St. Egydener Brechstange nützte in der Folge nichts mehr. Aufgrund der zweiten Hälfte ein verdienter, aber umso überraschenderer Sieg für Pottschach.

0:1 (27.) El Shazli: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Levicky)

1:1 (52.) Stögerer: Kopfball nach Flanke (A: Nyari)

2:1 (57.) P. Egger: Volleyschuss vom 16er ins Eck (A: —)

3:1 (68.) Nyari: Traumschuss vom 16er ins Kreuzeck (A: Behluli)

GK: Fekete; Levicky, El Shazli.

SR Bingöl, 150.

U23: 0:0.

 

Sa., 16.00: Grünbach – Natschbach 2:1 (2:1)

Trotz des frühen 1:0 für die Natschbacher war Grünbach in Hälfte eins die definitiv spielbestimmende Mannschaft. Die Grünbacher Bemühungen wurden bald belohnt: Zuerst glich Winkler aus, mit dem Halbzeitpfiff brachte Zelenak die Gastgeber in Führung. Nach Wiederbeginn legte Grünbach das Spiel defensiver an. Auch nach dem Ausschluss gegen Natschbachs Fürtinger ließ sich der SVG nicht aus der Reserve locken. Richtig zwingend konnten die Natschbacher bis zum Ende nicht werden, ergo dessen ist der Sieg der Grünbacher besonders aufgrund von Halbzeit eins verdient.

0:1 (2.) Tanner: nach Zuckerpass über die Abwehr eingeschossen (A: Stellwag)

1:1 (29.) Winkler: nach Solo ins lange Eck geschossen (A: Steiner)

2:1 (45.) Zelenak: nach Flanke und kurzer Abwehr abgestaubt (A: Reinisch)

GK: Berger, Pichler, Zelenak; Stellwag, Tanner, Rasner.

GR: Fürtinger (Nat., 56.).

SR Gökdemir, 100.

 

Sa., 16.00: Schottwien – Ternitz 2:1 (1:1)

Die Ternitzer starteten quasi mit einer 1:0-Führung in die Partie und hatten die Partie vor der Pause auch im Griff. Dennoch gelang den Schottwienern nach 25 Minuten der Ausgleich, Ternitz reklamierte Abseits. Nach Wiederbeginn war das Match weiter geprägt von eher gemächlichem Tempo. Ternitz vergab seine Chancen, auf der Gegenseite erzielte T. Selhofer das 2:1 (wieder hatten die Ternitzer ein Abseits gesehen). Am Ende setzte sich Schottwien hauchdünn durch, Ternitz am Ende bedient.

0:1 (1.) Dancsok: Freistoßflanke verwertet (A: Tuma)

1:1 (25.) M. Selhofer: nach schöner Auflage eingeschossen (A: T. Selhofer)

2:1 (60.) T. Selhofer: Schuss ins lange Eck (A: Liebezeit)

GK: keine; Atabinen.

SR Snopek, 110.

U23: 2:1 (Vosel, Schneider; Jama).

 

Sa., 16.00: Neunkirchen – Willendorf 3:2 (1:1)

Das Spitzenspiel war hart umkämpft: Zwei Elfmeter bedeuteten ein frühes 1:1. Halbzeit eins war ausgeglichen. Auch nach Wiederbeginn schenkten einander die beiden Kontrahenten nichts. Die Neunkirchner 2:1-Führung wurde von den Willendorfern einmal mehr egalisiert. Nach ungefähr einer Stunde schlug das Pendel zu Gunsten der Neunkirchner aus. Nach dem 3:2 aus einem neuerlichen Elfmeter und der gelbroten Karte gegen den Willendorfer Kremnitzer konnten die Gäste nicht mehr zusetzen. Neunkirchen am Ende mit einem Arbeitssieg, Willendorf fühlte sich am Ende von Schiri Özmen ungerecht behandelt.

1:0 (10.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Sentürk)

1:1 (23.) Kieteubl: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Martien)

2:1 (49.) Sentürk: nach Querpass eingeschossen (A: Lechner)

2:2 (56.) Martien: Kopfball nach Flanke (A: Ibric)

3:2 (64.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Röcher)

GK: keine; Petelean, Saraf, Ibric, Demircan, Hackl.

GR: Kremnitzer (Wil., 67.).

SR Özmen, 210.

U23: 4:0 (Polat 2, V. Gül, Ivkovic).

 

So., 16.00: Hochwolkersdorf – Zöbern 0:2 (0:0)

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei Zöbern auch hier schon die größeren Sitzer hatte. Skotnica und Heissenberger scheiterten an Howodo-Goalie Kornfeld. Nach der Pause war nur mehr Zöbern am Drücker, von Howodo kam fast gar nichts mehr. Mit einem Freistoß von Prokes, der via Innenstange und Rücken des Keepers ins Netz fiel, gingen die Gäste in Führung. Danach dauerte es bis ganz ins Finish, ehe Prokes mit seinem zweiten Treffer des Tages (gegen die Laufrichtung des Torhüters) das entscheidende 2:0 besorgte. Am Ende ein verdienter Sieg für die Gäste.

0:1 (60.) Prokes: Freistoß direkt verwertet (F: Heissenberger)

0:2 (88.) Prokes: Stanglpass verwertet (A: C. Scherz)

GK: Juska, Mester, Riegler, Tonkovic, Höller; Mitterecker.

SR Achobadze, 120.

U23: 1:4 (Bauer; Petz 2, R. Scherz, Spitzer).

 

So., 16.00: Mönichkirchen – Puchberg 4:0 (3:0)

Puchberg verschlief den Start völlig: Mönich nutzte das konsequent aus und stellte die Weichen schon früh auf Sieg. 2:0 hieß es bereits nach 12 Minuten. Bis zur Pause erhöhte der Gastgeber sogar auf 3:0, Wolf traf auch noch den Pfosten. Nach Wiederbeginn schaltete Mönichkirchen einen Gang zurück, somit spielten die Puchberger ein wenig besser mit. Richtig berauschend war die Partie nach Wiederbeginn nicht mehr, mit der fast letzten Aktion besorgte Vrucina per Freistoß den 4:0-Endstand. Mönich dank starker erster Hälfte verdienter Sieger.

1:0 (6.) Namjesnik: Kopfball nach Eckball (A: Krenmayr)

2:0 (12.) Vrucina: Schuss vom 16er (A: Krenmayr)

3:0 (36.) Krenmayr: Freistoßflanke per Kopf verwertet (A: Kaufmann)

4:0 (92.) Vrucina: Freistoß direkt verwertet (A: Namjesnik)

GK: Kaufmann, A. Rois; Bachleitner, Zenz.

SR Bauer, 75.

U23: 3:1 (Schuh, Wappl, Morgenbesser; Tisch).

 

Schlöglmühl spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun × = 18

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>