5. Runde: Neunkirchen siegt in Ternitz mit 9:0

Kopie von DSC_6389

Sa., 16.30: Mönichkirchen – Natschbach 1:2 (0:0)

Halbzeit eins verlief chancenarm, Mönich konnte leichte Vorteile verzeichnen. Nach Wiederbeginn ging Mönich in einer hitzigen und hektischen Partie in Führung, war sich nach dem Ausschluss gegen Natschbachs Sandor aber wohl zu sicher. So kamen die Natschbacher plötzlich auf und drehten die Partie, wobei Mönich bei beiden Treffern wertvolle Schützenhilfe leistete. Im Finish musste auch noch Mönichs A. Rois mit Gelbrot vom Platz. Ganz am Schluss rettete Natschbach-Goalie Morgenbesser gegen Bayer und sicherte seiner Mannschaft so drei Punkte.

1:0 (53.) Vrucina: Freistoß direkt verwandelt (F: M. Rois)

1:1 (75.) Ungerhofer: Freistoßflanke, an der keiner mehr dran war (F: Ungerhofer)

1:2 (84.) Tanner: nach Stanglpass eingeschossen (A: Panholzer)

GK: Köhl, Wolf; Koglbauer, Ungerhofer, Englitsch, Panholzer, Strobl, Weissenböck.

GR: A. Rois (Mln., 88.); Sandor (Nat., 65.).

SR Sindlgruber, 70.

U23: 0:3 (D. Fürtinger, Temmel, S. Fürtinger).

 

Sa., 16.30: Hochwolkersdorf – Pottschach 1:0 (1:0)

Pottschach mit dem besseren Beginn, so nach 20 Minuten kamen auch die Hochwolkersdorfer zu guten Gelegenheiten. Ein Tor wurde wegen Abseits nicht gegeben (40.), kurz vor der Pause gelang Riegler das 1:0. Nach Wiederbeginn verabsäumte Petö das 2:0, als er das leere Tor nicht traf. So wurden die Pottschacher im Finish immer mutiger und riskierten. Zweimal hatte Klammer den Ausgleich am Fuß, auf der Gegenseite nutzten die Howodo-ler ihre Konterchancen nicht. Am Ende ein Arbeitssieg für die Heimischen, ohne zu glänzen. Pottschach für eine ambitionierte Leistung nicht belohnt.

1:0 (44.) Riegler: nach Lochpass eingeschossen (A: Petö)

GK: Kleinrath, Riegler, Gugcso; Kleinander, Fahrner, Senft, Fekete, Ratzinger.

SR Köse, 100.

U23: 0:4 (Senft 3, Pichler).

 

Sa., 16.30: Grünbach – St. Egyden 0:4 (0:2)

Grünbach hielt eine halbe Stunde lang gut mit, versuchte gut zu stehen und Konter zu fahren. St. Egyden zunächst eher mit Möglichkeiten aus Zufallsprodukten, nach Rot gegen Grünbachs Schmoll wegen Torraub und dem anschließenden 0:1 hatte St. Egyden leichtes Spiel. Noch vor der Pause gelang das 2:0, gleich nach dem Seitenwechsel das 0:3. Grünbach in der Folge nur mehr mit Schadensbegrenzung. St. Egyden kam ohne zu glänzen zu einem weiteren Treffer und einem verdienten Auswärtssieg in einer durchschnittlichen Partie. Grünbach verlor am Ende auch noch Kazoski nach Schirikritik mit Gelbrot.

0:1 (36.) Ehn: nach kurzer Tormannabwehr eingeköpft (A: Levicky)

0:2 (42.) Levicky: nach Doppelpass eingeschoben (A: Biegler)

0:3 (48.) Levicky: nach Kopfball und Abwehr eingeschoben (A: Koncek)

0:4 (69.) Eigentor Steiner: in Stanglpass gerutscht, ins eigene Tor gelenkt (A: Marku)

GK: Zelenak, Steiner, Prohaska; Wallner, Weber.

RK: Schmoll (Grü., 35.).

GR: Kazoski (Grü., 83.).

SR G. Knezevic, 90.

 

Sa., 16.30: Schottwien – Zöbern 1:1 (0:1)

Ein sehr von Kampf geprägtes Spiel, in dem Zöbern etwas mehr Ballbesitz hatte und Schottwien vor allem mit langen Bällen immer wieder gefährlich wurde. Vor der Pause sollte der SC Zöbern nach einem Eckball zum Führungstreffer kommen. Nach Wiederbeginn glich Schottwien nach einem Freistoß an die Latte aus. Beide Teams hatten bis zum Ende ihre Chancen auf den Siegtreffer, die beste fanden die Zöberner in der Nachspielzeit vor. Spanring trat aus 30cm am Ball vorbei. Am Ende ein Punkt für Jeden.

0:1 (39.) Mitterecker: nach Hereingabe eingeschoben (A: Tauchner)

1:1 (67.) Polleres: nach Lattenschuss abgestaubt (A: Adlboller)

GK: Gabriel, Dikbayir; keine.

SR Ringhofer, 80.

U23: 0:3 (R. Scherz 2, Holzbauer).

 

So., 16.30: Ternitz – Neunkirchen 0:9 (0:2)

Ternitz ohne drei wichtige Spieler komplett chancenlos. Ein Torschuss in 90 Minuten sagt alles aus, der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Neunkirchen führte schon nach etwas mehr als einer Viertelstunde mit 2:0, ließ in der Folge aber den letzten Nachdruck vermissen, somit blieb es bis zur Pause bei den beiden Toren. Nach Wiederbeginn und dem 0:3 brachen in der Folge alle Dämme. Die Ternitzer lösten sich langsam in ihre Einzelteile auf, Neunkirchen hatte leichtes Spiel und verpasste den zweistelligen Kantersieg nur knapp.

0:1 (7.) Sentürk: Schuss aus 16m ins lange Eck (A: Schmid)

0:2 (16.) Martini: von halblinks allein vorm Goalie eingeschossen (A: Ölmez)

0:3 (48.) Lechner: Schuss ins lange Eck (A: Ölmez)

0:4 (58.) Röcher: Kopfball nach Eckball (A: Schmid)

0:5 (61.) Ölmez: nach einem Haken eingeschossen (A: Hasi)

0:6 (64.) Röcher: nach Doppelpass aus spitzem Winkel eingeschossen (A: Sentürk)

0:7 (70.) Ölmez: nach Querpass eingeschossen (A: Bock)

0:8 (80.) Hasi: nach Lattenkopfball abgestaubt (A: Ölmez)

0:9 (90.) Ölmez: nach Stanglpass und Haken eingeschoben (A: Sentürk)

GK: keine; Hasi, Schmid, Lechner.

SR Pehlivan, 225.

U23: 3:1 (Rahmati, Bauer, Jama; Schober).

 

So., 16.30: Schlöglmühl – Puchberg 1:0 (0:0)

Schlöglmühl hatte erste Hälfte deutlich mehr vom Spiel. Chancen waren vorhanden, Puchberg hielt zur Pause aber die Null. Nach Wiederbeginn wurde die Partie ausgeglichener. Mitte der zweiten Halbzeit sollte der Gastgeber in Führung gehen. Strasser spielte quasi einen Doppelpass mit einem Verteidiger und schoss dann von halblinks ins lange Eck ein. Im Finish drückte Puchberg auf den Ausgleichstreffer. Schlöglmühl aber kämpfte verbissen, hielt sein Tor rein und durfte sich somit am Ende über die ersten Punkte in dieser Saison freuen.

1:0 (63.) Strasser: Schuss ins lange Eck (A: —)

GK: M. Walk, Jakupi, Seiser; Kalusa, M. Schwarz, Bachleitner, Grimm, Frank.

SR Veselka, 90.

U23: 2:4 (Wagner 2; M. Hausmann 2, Jägersberger 2).

 

Willendorf spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ sieben = 12

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>