Los geht´s: Mannsi-Boys wollen Bock & Co. ärgern

Kopie von IMG_3800

Die neue Punktejagd startet mit einem absoluten Knüller: Pottschachs neuformierte junge Truppe muss am Dienstag zum Auftakt gleich zum Titelfavoriten aus Neunkirchen. Gleich eine schwere Mission für die Mannsfeldner-Elf. Darum auch hier schon der Aufruf, unsere Jungs in der Hauptstadt stimmkräftig zu unterstützen…

 

SVSF-Check

Nach einigen schönen und erfolgreichen Jahren sowie einem ganz miesen stehen die Weichen beim SVSF auf Neubeginn. Es wurde ordentlich durchgefegt im Pottschacher Lager: Etliche verdiente Leistungsträger suchten sich neue Herausforderungen, übrig bleibt eine junge (bis auf Peter Fahrner jun., das muss sein, Peter!) Pottschacher Mannschaft, die ihre Zeit brauchen wird. Diese bekommen Trainer und Truppe aber, und das ohne Wenn und Aber. Und auch die Hilfe, die man sich durch zwei ungarische Legionäre holte, ist auf “Jugend forscht” angelegt. Martin Nyari und Szabolcs Fekete sind gemeinsam nur ein Jahr älter als beispielsweise Ex-SVSF-Legionär Slobodan Mazic. Dass es im Pottschacher Spiel damit zu Oszillationen (Definiton: gemeint sind Schwankungen) kommen wird, versteht sich von selbst. Das traf auch in den Testspielen schon zu. Gute Phasen wechselten einander mit schlechten ab. Für die erste Saison in der Wechselklasse heißt das was?. Das heißt, dass Neunkirchen, Howodo, St. Egyden und Zöbern wohl über uns zu stellen sind. Mit dem Rest ist man auf Augenhöhe. Platz 5 ist also das Ziel! Personell wird Kevin Senft leider länger ausfallen. Muri Behluli ist noch auf Urlaub. Marvin Wellisch war in den letzten Wochen angeschlagen.

Personelles: Senft (verletzt), Behluli (verhindert), Wellisch (fraglich).

 

Neunkirchen-Check

Der Titel in der letzten Saison wurde nur knapp verpasst, nach den Neuzugängen zu urteilen, muss man ganz klar bemerken: Der Titel in der 2. Klasse Wechsel führt heuer nur über den Neunkirchner SC. Die Anstrengungen der letzten Jahre haben aus dem biederen Mittelständler ein Truppe gemacht, die aus vielen tollen Einzelspielern besteht und die auch in der 1. Klasse Süd ohne Weiteres bestehen könnte. In den Tests schossen die Röcher-Jungs aus allen Rohren. Bei der Generalprobe am Freitag wurde die 1b von Dechantskirchen gleich mit 12:0 vom Platz gefegt. Eine deutliche Ansage an den SVSF und die Konkurrenz. Neunkirchen muss nun also liefern, so viel ist fix. Personell ist alles an Bord, auch der zuletzt angeschlagene Goalgetter-Neuzugang Ölmez ist fit und in Torlaune.

Personelles: alle Mann an Bord.

 

Matchstatistik

Die vermaledeite Form des SVSF im letzten Jahr wurde ausreichend thematisiert. 16 Auswärtsniederlagen in Folge gab´s eben noch nie. Neunkirchen befindet sich in guter Form. Drei Siege zuletzt, daheim vier Mal in Folge mit dem Dreier. Die Kräfteverhältnisse sind also klar abgesteckt. Hoffnung gibt die Derbybilanz, denn der SVSF gewann die letzten acht Duelle teilweise klar, da war aber Pottschach auch noch Favorit. Die letzte Niederlage auf der städtischen Sportanlage setzte es 1965, damals verlor der SVSF gleich mit 0:6. Geleitet wird die Partie von Schiri Maximilian Kirschner…

SVSF-Form

Gesamt 0-2-19, Auswärts 0-2-16.

NK-Form

Gesamt 3-0-0, Heim 4-0-0

Gesamtbilanz

18, 10-2-6, 38:30 Tore

Auswärtsbilanz

9, 4-2-3, 20:22 Tore

 

Alle Duelle

2014/15-A 3:1 (Dorner, Bock, Radulovic)

2014/15-H 1:0 (Mazic)

2013/14-A 5:3 (Mazic 2, Kleinander, Marku, Orhan)

2013/14-H 3:0 (Radulovic, Fahrner, Röcher)

2012/13-H 3:0 (Stögerer 2, Egger)

2012/13-A 7:0 (Mazic 2, Stix, Beisteiner, Orhan, Stögerer, Radulovic)

2009/10-A 2:1 (Mt. Hecher, Ceylan)

2009/10-H 4:1 (Mohr 2, Orhan, Stix)

2000/01-H 0:1 (—)

2000/01-A 2:2 (Lerchbacher 2)

1964/65-A 0:6 (—)

1964/65-H 0:1 (—)

1961/62-A 0:2 (—)

1961/62-H 2:1 (Dallner 2, Arbeiter)

1960/61-H 3:1 (Pichler, Posch, Arbeiter)

1960/61-A 0:0 (—)

1959/60-A 1:7 (Lamer)

1959/60-H 2:3 (F. Dorfstätter, E. Dorfstätter)

 

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− zwei = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>