Rückblick KM: Bittere, aber lehrreiche Rückrunde

20170610_170241

Die Saison 2016/17 wird als eine der schwärzesten in die Geschichte des SVSF Pottschach eingehen. Nach dem bereits mehr als enttäuschenden Herbst mit nur sieben Punkten aus 13 Spielen tat sich personell im Winter einiges: Harry Bock wechselte nach Neunkirchen, Filip Hrubos kehrte uns eine Woche nach dem Ende der Transferzeit den Rücken, dazu wurde Dalibor Dervisevic aufgrund von Verletzungen Anfang April nach Hause geschickt. Neo-Coach Stjepan Slukan bekam die Aufgabe, die leeren Plätze mit den eigenen Pottschachern aufzufüllen und den Klassenerhalt zu schaffen, immerhin lag man nach Hälfte der Meisterschaft vor Lanzenkirchen und Sollenau auf einem Nichtabstiegsplatz. Nachdem die Vorbereitung ergebnismäßig nicht sehr verheißungsvoll begann, nährten vier Siege zum Abschluss der Testphase (wohlgemerkt gegen Wechselklassler) die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Rückrunde. Spiel 1 gegen Kirchberg kam besondere Wichtigkeit zu. Und wirklich: Bereits nach fünf Minuten gab´s Rot für einen Kirchberger und Elfmeter für Pottschach. Martin Dorner scheiterte leider. Eine Führung und die Saison hätte vielleicht (das kann man aber nicht fix wissen) mit einem Erfolgserlebnis begonnen. So aber unterlag man zehn Kirchbergern daheim mit 0:2. Eine Woche später war der Katzenjammer groß, als der SVSF in Wiesmath mit 0:7 unter die Räder kam. Daheim kämpfte man (wie schon gegen Kirchberg) auch gegen Grimmenstein lange gut mit, der 3:1-Sieg der Gäste stand erst in letzter Minute fest. Schließlich folgte auswärts die nächste schwere Schlappe. Nach dem 1:7 in Lanzenkirchen (mittlerweile hatte der SVSF bereits die Rote Laterne übernommen) verkündete Trainer Stjepan Slukan seinen Rücktritt. Grund: Die Chemie zwischen ihm und Mannschaft passte nicht, dazu gesellten sich gesundheitliche Probleme. U23-Coach Manuel Mannsfeldner wurde zum Headcoach befördert. Und siehe da: Spiel Nummer eins daheim gegen Weissenbach, und der SVSF punktete erstmals. Beim 0:0 präsentierte sich die Mannschaft als kompakte Einheit, dadurch erarbeitete man sich auch ein wenig Glück. Das Unentschieden wurde wie ein Sieg gefeiert. Die Mannschaft bekam nun Lust auf mehr. In Winzendorf führten die Mannsi-Boys lange mit 1:0, um am Ende kurz vor Schluss unglücklich das 1:2 zu kassieren. Für das folgende Heimspieldoppel gegen Hirschwang und Pitten hatte man sich einiges ausgerechnet. Gegen die Hirschwanger lag man dann aber schon nach 26 Minuten mit 0:4 zurück, auch Pitten war man klar unterlegen. Damit befürchtete man für das Auswärtsspiel beim designierten Meister Ebreichsdorf Schlimmes. Doch die Mannschaft lehrte die Propheten Lügen, Ebreichsdorf war zwar klar überlegen, musste aber härter kämpfen als erwartet, um den 2:0-Pflichtsieg einzufahren. Im Heimspiel gegen Aspang hoffte man Halbzeit eins (1:1) auf mehr, verlor dann aber sang- und klanglos 1:4. Auch im stürmischen Treiben von Tribuswinkel musste man sich 1:3 geschlagen geben. Noch einmal gefiel die Mannschaft beim 2:4 daheim gegen Vizemeister Bad Fischau mit einer beherzten Leistung. Wie nah Gut und Schlecht beieinander liegen, bewies der SVSF dann im Abschlussspiel, als man in Sollenau gleich mit 1:8 überrollt wurde. Keine Frage: Pottschach war in der gesamten Spielzeit nicht in der Lage, sich an die Anforderungen der 1. Klasse anzupassen. Im Frühjahr fehlte dann auch die individuelle Substanz, um die Gegner in Schwierigkeiten zu bringen. Insgesamt ein sehr bitteres, aber umso lehrreicheres Jahr. Aber man muss auch das Positive in die Wechselklasse mitnehmen. Die Erfahrungen, die die Mannschaft 2017, und da sind vor allem die Jungs, die auch weiter das rote SVSF-Dress tragen werden (speziell die Youngsters), gemeint, sind unbezahlbar. Gemeinsam mit dem höchst motivierten Trainer Manuel Mannsfeldner und den Neuzugängen (mit Martin Nyari und Szabolcs Fekete zwei junge Ungarn, dazu Ufuk Aydin, Rückkehrer Klaus Lechner und der jetzt fix von Mattersburg verpflichtete Philipp Egger) soll Pottschach in der neuen Saison wieder Grund zum Jubeln haben. Für den Meistertitel kommen andere (finanzkräftigere) Teams in Frage, gleich dahinter will man sich aber mit der neuformierten jungen Pottschacher Mannschaft einpendeln. Viel Glück dafür…

 

Alle Spiele

08.12.: Schiri-Hallenturnier in Ternitz – Platz 5 (2-0-3, 14:19 Tore)

28.01.: ASKÖ-Hallenturnier in Ternitz – Platz 4 (2-3-1, 12:8 Tore)

03.02.: Mönichkirchen – SVSF 3:4 (Test)

08.02.: Gloggnitz – SVSF 3:2 (Test)

11.02.: Uhersky Brod – SVSF 8:0 (Test)

19.02.: Enzesfeld – SVSF 4:3 (Test)

21.02.: Krieglach – SVSF 7:1 (Test)

26.02.: Ternitz – SVSF 0:4 (Test)

01.03.: Neunkirchen – SVSF 0:2 (Test)

04.03.: Schlöglmühl – SVSF 2:3 (Test)

07.03.: Natschbach – SVSF 2:4 (Test)

26.03.: SVSF – Kirchberg 0:2

02.04.: Wiesmath – SVSF 7:0

08.04.: SVSF – Grimmenstein 1:3

15.04.: Lanzenkirchen – SVSF 7:1

22.04.: SVSF – Weissenbach 0:0

29.04.: Winzendorf – SVSF 2:1

06.05.: SVSF – Hirschwang 2:5

13.05.: SVSF – Pitten 1:4

19.05.: Ebreichsdorf – SVSF 2:0

27.05.: SVSF – Aspang 1:4

04.06.: Tribuswinkel – SVSF 3:1

10.06.: SVSF – Bad Fischau 2:4

17.06.: Sollenau – SVSF 8:1

 

Gesamtbilanz Meisterschaft

13, 0-1-12, 11:51 Tore (Herbst: 13, 2-1-10, 14:37 Tore)

Bilanz Tests

9, 5-0-4, 23:29 Tore (Herbst: 4, 1-0-3, 10:10 Tore)

Bilanz Hallenturniere

11, 4-3-4, 26:27 Tore

 

Kader Meisterschaft Frühjahr: Peinsipp Dominik, Stögerer Philipp, Kleinander Daniel, Marku Mentor, Senft Kevin, Stix Bernhard, Ratzinger Helmut, Dorner Martin, Kleinander Michael, Kainrath Marco, Egger Gerhard, Klammer Lukas, Pichler David, Fahrner Peter, Wellisch Marvin, Lechner Markus, Fischer Patrick, Tösch Luca, Reisenauer Kevin, Bektesi Driton, Puhr David, Musa Shlirim, Dinhobl Maximilian, Steininger Lukas.

 

Torschützen Meisterschaft (in Klammern Herbst)

4 Stögerer Philipp (1)

2 Senft Kevin

2 Pichler David

1 Kleinander Daniel (1)

1 Marku Mentor

1 Tösch Luca

Hrubos Filip (6)

Dervisevic Dalibor (3)

Bock Harald (1)

Dorner Martin (1)

Filipsky Petr (1)

 

Torschützen Tests (in Klammern Herbst)

5 Klammer Lukas

4 Kleinander Daniel (1)

3 Senft Kevin (1)

2 Lechner Markus

2 Wellisch Marvin

2 Dorner Martin

2 Ratzinger Helmut

1 Hrubos Filip (2)

1 Marku Mentor

1 Kleinander Michael

Dervisevic Dalibor (4)

Stögerer Philipp (2)

 

Torschützen Hallenturniere

5 Marku Mentor

5 Dervisevic Dalibor

5 Senft Kevin

3 Kleinander Daniel

1 Klammer Lukas

1 Pichler David

1 Kleinander Michael

1 Kainrath Marco

1 Dorner Martin

1 Hrubos Filip

1 Egger Philipp

1 Eigentor

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


2 + = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>