1:0-Sieg im ersten Test, aber noch viel Stückwerk

Kopie von DSC_0015

Neubeginn beim SVSF, und wie es halt so ist, wenn man den Reset-Knopf drückt, sind die ersten Schritte ein wenig wackelig. Die gute Nachricht zuerst: Der SVSF gewinnt wieder. 1:0 bei der Admira aus Wr. Neustadt. Zu Null ist auch immer gut. Dann allerdings gehen uns die positiven Erkenntnisse auch schon langsam aus. Die neuformierte Mannsfeldner-Elf, noch ohne die beiden Legionäre Martin Nyari und Szabolcs Fekete, konnte nur in den ersten 25 Minuten gefallen. Neuzugang Ufuk Aydin hätte den SVSF früh in Führung bringen können, Kevin Senfts Freistoß ging nur knapp daneben. Ein schwerer Abwehrfehler der Neustädter ebnete den Pottschachern schließlich den Weg zur Führung. Ein Rückpass kam genau in den Lauf von Kevin Senft, der keine Mühe hatte, den Goalie auszuspielen und ins leere Tor einzuschießen. Das war´s dann aber schon für lange Zeit, die Admira schickte sich langsam an, das Kommando zu übernehmen, ein Weitschuss klatschte nach gut einer halben Stunde an die Querlatte. Den Pottschachern sollte in der Folge nicht mehr viel gelingen. Fehler im Spielaufbau, unnötige Fehlpässe, unnötig langes Ballhalten und Lücken im Mittelfeld sorgten dafür, dass der Gastgeber in Hälfte zwei dem nächsten Tor näher war. Mit ein bisschen Glück, ein Kopfball klatschte an die Stange, und etwas Können hielten unsere Jungs ihr Tor aber bis zum Ende sauber. Weil die Partie im Finish zusätzlich ein wenig “zu” umkämpft war und eine verunglückte Flanke von Kevin Senft ans Gebälk prallte, war man im SVSF-Lager froh, dass Schiri Kazanci pünktlich abpfiff und sich keiner mehr verletzte. Insgesamt ein typisches erstes Testspiel, indem viele Akteure mit schweren Beinen und in der Folge auch mit der Kontrolle über den Ball kämpften. Abstimmungsprobleme taten ihr Übriges dazu bei, dass man insgesamt von einer schlechten Leistung sprechen muss. Das beste Zeichen war, dass die Jungs nach Schlusspfiff mehr als unzufrieden waren mit ihrer Leistung, obwohl sie gewonnen hatten. Es muss und wird besser werden, hoffentlich schon nächsten Mittwoch, wenn der SVSF in Wöllersdorf gastiert…

 

HÖHEPUNKTE

14. P. Egger geht links durch, den Stangler lässt der Goalie aus, dann scheitert Aydin mit dem Abpraller.

18. Freistoß Senft aus 35m knapp daneben.

21. TOR SVSF. Senft fängt einen misslungenen Rückpass ab, spielt den Goalie aus und schiebt ein. 0:1!

29. Schlender von Flasch aus 25m an die Latte.

53. Henden köpft aus spitzem Winkel an die Stange.

71. M. Lechner scheitert am Tormann.

89. Eine Flanke von Senft klatscht an die Latte.

 

SVSF: Puhr (46. K. Lechner), Ratzinger (46. Bektesi), Wellisch (62. Ratzinger), Fahrner, Behluli (60. Musa), Kainrath (76. G. Egger), Stögerer (60. Klammer), Ph. Egger (60. Kleinander, 88. Senft), G. Egger (46. Pichler), Senft (70. Aydin), Aydin (33. M. Lechner).

 

TORE

0:1 (21.) Senft: nach schlechtem Rückpass Tormann ausgespielt  (A: —)

 

GELBE KARTEN

Keine

 

SCHIEDSRICHTER

Nayim Kazanci: verlor aber in Hälfte zwei etwas den Faden.

 

SPORTANLAGE PERNERSTORFER STRAßE, 25 ZUSCHAUER

Fotos: Klaus Lechner.

DSC_0001 DSC_0002 DSC_0008 DSC_0010 DSC_0013 DSC_0014 DSC_0015 DSC_0018 DSC_0020 DSC_0024 DSC_0031

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ sechs = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>