Test gegen Gloggnitz: SVSF als Außenseiter

winterkunst

Beim SVSF wird in diesem Winter viel getestet: Zahlreiche Testspiele stehen am Programm. Diese Woche muss die Slukan-Elf gleich zweimal ran. Bevor es am Samstag zu einem Kurztrip nach Tschechien geht, wartet in Eggendorf mit Gebietsligist Gloggnitz ein harter Brocken auf die Pottschacher.

 

SVSF-Check

Das 4:3 gegen Mönichkirchen am vergangenen Freitag brachte einige Erkenntnisse. Wichtig war einmal, endlich wieder einen Sieg einzufahren. Die leidige Negativserie hatte sich in den Köpfen der Pottschacher Kicker doch sehr manifestiert. Das Vertrauen in die eigene Stärke muss wieder zurück. Und das geht nur über Erfolgserlebnisse, deswegen sind die Resultate der Vorbereitungsspiele gar nicht so unwichtig. Gut: Offensiv konnte die Slukan-Elf bereits einiges anbieten. Vier Tore wurden erzielt, ein reguläres Kopfballtor von Filip Hrubos wurde nicht gegeben. Bei einem weiteren Treffer, den der Schiedsrichter eigentlich schon gegeben hatte, gab Philipp Stögerer zu, dass ein Mitspieler im Abseits gestanden war. Dazu traf Daniel Kleinander die Stange, drei bis vier weitere Topmöglichkeiten wurden noch vergeben. Alles in allem ein guter Anfang, im Herbst präsentierte sich der SVSF im Sturm zumeist harmlos. Im Mittelfeld fehlte sichtlich noch die Abstimmung, wobei auch hier bereits gute Ansätze zu notieren waren. Und auch die Abwehr stand eine Stunde lang gar nicht so schlecht, ehe sich Unkonzentriertheiten ins Spiel schlichen. Für das Spiel gegen Gloggnitz muss Trainer Pep Slukan auf Filip Hrubos, Dalibor Dervisebic und Philipp Egger verzichten. Mal sehen, wie sich die Mannschaft gegen diesen starken Gegner präsentieren wird. Der Kader: Peinsipp, Puhr; Dorner, D. Kleinander, Stix, Ratzinger, Bektesi, Wellisch, Kainrath, Stögerer, Senft, Pichler, Mannsfeldner, Klammer, Lechner, Marku, Musa.

 

Gloggnitz-Check

Wie der SVSF hat auch der SV Gloggnitz im Herbst nicht unbedingt das erreicht, was möglich gewesen wäre. Nach dem Ende der Hinrunde liegt die Weber nur auf dem 13. und vorletzten Platz. Weil dieser aber der erste Nichtabstiegsplatz ist, gibt es keinen Grund zur Angst. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf Schlusslicht Wienerwald. Dazu hat man mit Helmut Prenner junior einen absoluten Topmann als Verstärkung dazubekommen. Damit sollte der SVG nichts mit dem Abstieg zu tun haben, was auch für Pottschach wiederum gut wäre, denn wenn Gloggnitz nicht Letzter wird, steigen auch nur zwei Teams aus der 1. Klasse Süd ab. Drei Tests haben die Kicker bereits am Buckel: Auf ein 8:0 gegen Schlöglmühl folgte ein 0:8 gegen die U18 der Admira-Akademie, zuletzt wurde Unterwaltersdorf durch einen Last-Minute-Treffer mit 3:2 besiegt. Ein Spanien-Trainingslager steht kurz bevor. Gloggnitz ist im Testderby gegen Pottschach klarer Favorit.

 

Matchstatistik

Im Sommer traf man sich zu einem Testspiel. Der SVSF verlor mit 0:2. Im letzten Winter gewann Pottschach daheim mit 3:1. 44 Mal trafen sich die beiden Kontrahenten in der Meisterschaft. Pottschach führt mit 19:16-Siegen. Die Partie wird von Schiri Christian Gruber geleitet…

 

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


× 5 = dreißig fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>