KM präsentierte sich weit unter Normalform

kopie-2-von-dsc_2142

Der SVSF Pottschach erlebte im Herbst einen Absturz aller erster Güte. Im Sommer waren die beiden serbischen Legionäre Zoki Radulovic und Slobodan Mazic nach Erlach gewechselt, mit den beiden Tschechen Filip Hrubos, Peter Filipsky sowie mit dem Wiener Dalibor Dervisevic wurde Ersatz geholt. Der Start verlief verheißungsvoll: Gegen Sollenau ging man früh in Führung, am Ende feierte man einen verdienten 3:1-Heimsieg. Da wusste man noch nicht, dass die Sollenauer auch gegen den Rest der Liga nicht viel reißen würden. Pottschach selbst schlug in den nächsten Runden hart auf dem Boden auf. In Kirchberg, daheim gegen Wiesmath und in Grimmenstein begann man die Partien quasi mit einem 0:1-Rückstand. Drei Mal das 0:1 in der ersten Minute kassiert, so wird es schwer. In Kirchberg lag man nach 26 Minuten 0:3 hinten, Partie verloren. Gegen Wiesmath stand´s zur Pause 0:2 und in Grimmenstein verlor man 2:3. Noch war nichts geschehen, denn die Bock-Elf kämpfte sich zum ersten und einzigen Mal von einem Rückstand zurück und gewann gegen Lanzenkirchen sicher mit 3:1. Es sollte der letzte Sieg bleiben. In Weissenbach musste man sich 0:2 geschlagen geben, einmal noch durfte man sich nach kompakter und starker Leistung daheim gegen Winzendorf über einen Punkt freuen. Das war´s dann aber: Ende September hatte Pottschach beim 2:3 in Hirschwang auch noch Pech im Spielverlauf, eine Woche später ereignete sich das Desaster von Pitten. Sechs Tore in Hälfte zwei kassiert, der SVSF zeigte Auflösungserscheinungen. Die logische Konsequenz war, dass Spielertrainer Harry Bock sein Amt zurücklegte. An seiner Stelle übernahm Martin Dorner das Ruder: Daheim gegen Meister Ebreichsdorf wehrte man sich eine Halbzeit auch tapfer, ehe man chancenlos in ein 0:3 lief. In Aspang verpatzte man die ersten 45 Minuten, lag 0:3 hinten. Nach Seitenwechsel stemmte sich die Mannschaft gegen die Niederlage, mit ein wenig Glück wäre eine Überraschung möglich gewesen, so aber kassierte man mit 1:3 die nächste Pleite. Das letzte Heimspiel gegen Tribuswinkel ging im Finish durch zwei Tore verloren. Zum Anschluss steckte man auch in Bad Fischau eine 1:4-Niederlage ein. 13 Spiele, sieben Punkte. Man braucht nicht diskutieren: Die Hinrunde verlief mehr als enttäuschend. Nach über 100 Spielen mit Bock als starkem Mann war die Luft heraußen. Von den drei Neuzugängen blieb Petr Filipsky alles schuldig, Dervisevic begann hervorragend, war nach der roten Karte in Weissenbach aber völlig weg vom Fenster. Gefallen konnte nur Filip Hrubos, der mit sechs Toren bester Torschütze der Mannschaft war. Der Rest der Mannschaft spielte geschlossen unter Normalform. Mit 14 erzielten Toren schoss man die wenigsten der Liga, dafür kassierte man pro Spiel fast drei Gegentreffer. Dass es die Truppe drauf hat, hat sie in der Vergangenheit schon bewiesen. Das Ziel ist es, wieder mehr aus den Burschen herauszuholen. Das bewerkstelligen soll Stjepan Slukan, der als neuer Trainer für 2017 bestellt wurde. Neuer frischer Wind muss her, der Klassenerhalt ist möglich, denn derzeit steigen nur zwei Teams ab, damit müsste man Lanzenkirchen und Sollenau hinter sich lassen…

 

Alle Spiele

22.07.: Kirchschlag – SVSF 3:0 (Test)

27.07.: Ternitz – SVSF 2:8 (Test)

29.07.: Bad Erlach – SVSF 3:2 (Test)

08.08.: Gloggnitz – SVSF 2:0 (Test)

13.08.: SVSF – Sollenau 3:1

20.08.: Kirchberg – SVSF 5:1

27.08.: SVSF – Wiesmath 1:2

04.09.: Grimmenstein – SVSF 3:2

10.09.: SVSF – Lanzenkirchen 3:1

16.09.: Weissenbach – SVSF 2:0

24.09.: SVSF – Winzendorf 0:0

30.09.: Hirschwang – SVSF 3:2

08.10.: Pitten – SVSF 8:0

15.10.: SVSF – Ebreichsdorf II 0:3

23.10.: Aspang – SVSF 3:1

29.10.: SVSF – Tribuswinkel 0:2

05.11.: Bad Fischau – SVSF 4:1

 

Gesamtbilanz Meisterschaft

13, 2-1-10, 14:37 Tore

Bilanz Tests

4, 1-0-3, 10:10 Tore

 

Kader: Peinsipp Dominik, Stögerer Philipp, Bock Harald, Kleinander Daniel, Marku Mentor, Hrubos Filip, Senft Kevin, Stix Bernhard, Dervisevic Dalibor, Ratzinger Helmut, Dorner Martin, Filipsky Petr, Kleinander Michael, Lakatos Marius, Kainrath Marco, Wellisch Marvin, Lechner Markus, Fischer Patrick, Dinhobl Maximilian.

 

Torschützen Meisterschaft

6 Hrubos Filip

3 Dervisevic Dalibor

1 Bock Harald, Dorner Martin, Filipsky Petr, Kleinander Daniel, Stögerer Philipp

 

Torschützen Tests

4 Dervisevic Dalibor

2 Stögerer Philipp, Hrubos Filip

1 Kleinander Daniel, Senft Kevin

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


× 9 = neun

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>