Dorner-Debut steigt gegen Ebreichsdorf

kopie-von-20150918_0547

Spiel 1 nach dem Ende der Trainer-Ära Harry Bock, mit Martin Dorner als neuem Coach: Und weil zu solchen Anlässen nur die besten Gäste passend sind, hat man sich mit dem ASK Ebreichsdorf den wohl designierten Meister in Bine´s SVSF-Arena eingeladen. Obwohl die Gäste keine U23 stellen, wird es dennoch ein Vorspiel geben: Pottschach empfängt um 13.00 Uhr ine Kombi aus dem FC Hanslwirt und NÖ-Süd-Alpin, ehe um 15.00 Uhr der Ankick gegen Ebreichsdorf erfolgt…

 

SVSF-Check

Keine Frage, das war nicht anzuschauen. Hälfte zwei in Pitten war aus Pottschacher Sicht ein einziger Offenbarungseid. Die Mannschaft löste sich in ihre Einzelteile auf. Die Verantwortung übernahm der Trainer. Harry Bock stellte seinen Posten zur Verfügung. Nach einigen Gesprächen fiel die Entscheidung schließlich auf Martin Dorner. Über das Pitten-Spiel verlieren wir hier keine Worte mehr, der Blick ist nach vorne gerichtet. Nicht mehr zählen kann der neue Coach auf Petr Filipsky, mit dem die Zusammenarbeit unter der Woche beendet wurde. Dafür kann Dorner auf die Dienste seines Vorgängers zählen, denn Harry Bock bleibt dem SVSF als wichtiger Eckpfeiler weiter erhalten. Für das Ebreichsdorf-Spiel wird es naturgemäß Veränderungen geben. Helmut Ratzinger ist wegen der fünften erhaltenen gelben Karte gesperrt, ansonsten stehen alle Mann zur Verfügung. Die Aufgabe gegen den Tabellenführer ist verdammt schwer, zu verlieren hat man dabei aber nix. Viel wichtiger als das nackte Resultat wird sein, eine Reaktion als Mannschaft zu zeigen. Man darf neugierig sein, wie diese aussehen wird…

 

Ebreichsdorf-Check

In seiner zweiten Saison in der 1. Klasse Süd dürfte der ASK Ebreichsdorf endlich das angepeilte Ziel erreichen. Nach neun Runden und nur zwei Remis (sonst alles Siege) hat man sich eine klare Tabellenführung erspielt. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Aspang beträgt vier Punkte, ein richtiger Konkurrent auf den Titel ist in der Liga derzeit aber nicht auszumachen, sodass ein Alleingang der Maucha-Elf droht. Was das Spielerpotenzial des ASK betrifft, handelt es sich um eine Mannschaft, die wohl auch in der Gebietsliga um den Titel mitspielen würde. Schörg & Co. haben enorme individuelle Klasse, auch in Pottschach kann der Trainer auf die beste Elf bauen. Alles andere als ein klarer Sieg gegen die angeschlagenen Pottschacher würde eine Enttäuschung bedeuten…

 

Matchstatistik

Die Bilanzen könnten unterschiedlicher nicht sein: Pottschach mit nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen, dafür aber durchaus mit einer mehr als ordentlichen Heimbilanz. Auf der anderen Seite der ASK Ebreichsdorf, der seit neun Spielen unbesiegt ist. In der letzten Saison machte der SVSF in den direkten Duellen ausgezeichnete Figur, gewann auswärts mit 2:0 und erkämpfte zu Hause ein verdientes 1:1. In der Gesamtbilanz liegt Pottschach mit 3:4-Siegen knapp im Hintertreffen. Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Fikret Krzalic, auf der Linie assistiert von Nikola Knezevic.

SVSF-Form

Gesamt 0-1-3, Heim 3-1-1.

Ebreichsdorf-Form

Gesamt 7-2-0, Auswärts 2-2-0.

Gesamtbilanz

10, 3-3-4, 15:19 Tore

Heimbilanz

5, 2-2-1, 8:7 Tore

 

Alle Duelle

2015/16-H 1:1 (Stögerer)

2015/16-A 2:0 (Stögerer, Radulovic)

2000/01-H 0:2 (—)

2000/01-A 1:4 (Zottl)

1999/00-A 1:3 (Jedlicka)

1999/00-H 3:1 (Zottl, Füllenhals, Kelemen)

1998/99-H 2:1 (Bock, Hausecker)

1998/99-A 1:3 (Bock)

1997/98-H 2:2 (Dauti, Mohr)

1997/98-A 2:2 (Zottl, Radostits)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


6 − = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>