Rückblick Neunkirchen: Unter den Erwartungen

Kopie von DSC_0016

Der SC Neunkirchen startete zwar mit einem standesgemäßen Sieg in die Saison, in der Folge aber reichte es in den nächsten sechs Spielen nur zu einem mickrigen Punkt. Vor allem personelle Probleme machten Trainer Franz Hillebrand und seiner Mannschaft schwer zu schaffen. Zwischendurch spielte die Truppe gute Halbzeiten (Hochneukirchen, Zöbern), auch bei Herbstmeister Pottschach hätte man fast einen Punkt mitgenommen. Erst am achten Spieltag löste sich der gordische Knoten durch einen Arbeitssieg gegen Grünbach. Plötzlich war Neunkirchen dick da: Auch gegen die Spitzenteams aus Schlöglmühl und Mönichkirchen setzte sich der SC durch. Doch die tolle Serie riss abrupt: Drei Niederlagen in den letzten drei Spielen (daheim gegen Puchberg kassierte man zwei Tore in der Nachspielzeit) beendeten eine insgesamt enttäuschende Saison. Für die Ambitionen des SC natürlich viel zu wenig, für die Rückrunde hofft man auf die Rückkehr der Verletzten sowie auf Impulse von neuen Spielern. Statistische Details: 25 eingesetzte Spieler. Im Neunkirchner Stadion wurde am fairsten gespielt (1x GR, 25 GK). Der SC hatte die schlechteste Bilanz in der Nachspielzeit.

 

Alle Spiele

14.08.: SCNK – Willendorf 4:1 (wichtiges 1:1 in der 45., 2. HZ klar besser)

23.08.: Natschbach – SCNK 2:1 (im Finish 1:1 erzielt, 2:1 in der 89.)

29.08.: SCNK – Ternitz 1:4 (chancenlos im Derby, nach einer Stunde 0:3)

05.09.: Hochneukirchen – SCNK 3:1 (zur Pause 3:0, 2.HZ klar besser)

13.09.: SCNK – Zöbern 2:2 (nach 12 Minuten 2:0, Sieg verpasst)

27.09.: SCNK – St. Egyden 0:5 (lange mitgehalten, nach 0:2 68. aufgegeben)

04.10.. Pottschach – SCNK 1:0 (im Finish Chance auf Punkt liegengelassen)

11.10.: SCNK – Grünbach 2:0 (frühe Führung, 2:0 45., Sieg hart erkämpft)

18.10.: SCNK – Mönichkirchen 2:1 (bis 61. 0:1, den Sieg mehr gewollt)

25.10.: Schlöglmühl – SCNK 1:3 (stabil gestanden und vorne effizient)

01.11.: SCNK – Puchberg 1:3 (1:0 vorne, zwei Tore in Nachspielzeit kassiert)

08.11.: Scheibling – SCNK 2:1 (Doppelschlag in 69.,70. war entscheidend)

15.11.: Schottwien – SCNK 4:1 (zwei Eigentore und schwache Leistung)

stats1 stats2 stats3 stats4 stats5 stats6 stats7 stats8

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


× 3 = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>