Grillitsch trifft zuerst und verschießt dann Elfer

flo-zypern

Im zypriotischen Paphos kam es heute Abend zum Finale des Vier-Nationen-Turniers zwischen den U21-Teams von Schweden und Österreich. Hauptakteur war dabei unser Legionär Florian Grillitsch, der mitverantwortlich dafür war, dass das Spiel zu einem echten Krimi wurde. Nach torlosen ersten 45 Minuten wurde Flo eingewechselt. In Minute 50 kassierte Österreich den Treffer zum 0:1-Rückstand, vom Gegenstoß weg war es Florian Grillitsch, der den Ausgleich erzielte. Das Spiel wogte nun hin und her. Nach 90 Minuten stand es 2:2, ein Elfmeterschießen musste über den Turniersieg entscheiden. Auch Flo übernahm Verantwortung, scheiterte mit seinem Penalty aber ebenso wie Christian Gartner. Somit holte sich Schweden den Turniersieg, die Mannschaft von Trainer Werner Gregoritsch kann mit dem Erreichten aber dennoch zufrieden sein…

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


8 + eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>