Rückblick U16: Dauerkarte in der Achterbahn

Kopie von u16senft

Platz zwei im Mittleren Playoff im Frühjahr hatte zur Folge, dass die U16 im Herbst in einer ausgeglichenen OPO-7er-Liga zu kämpfen hatte. Der Start verlief enttäuschend: Gegen Felixdorf führte man nach starker erster Hälfte mit 3:1, traf zweimal Alu und musste sich nach katastrophaler zweiter Halbzeit noch mit 4:5 geschlagen geben. Ein Spiel, sinnbildlich für den Verlauf der weiteren Saison. Zu oft zeigte die U16 ihre zwei Gesichter. Zunächst wurde in Wiesmath beim 2:2 der erste Punkt geholt, es folgte der erste Sieg gegen Bad Fischau, das 2:1 war völlig verdient. Beim Club 83 schlug sich der SVSF selbst. Zweimal lag man vorne und trotzdem verlor man am Ende mit 2:4. Auch gegen Kottingbrunn lief es zunächst mies, schnell lag man 0:2 hinten, die Fischer/Fitsch-Elf zeigte aber Moral und schaffte in der Nachspielzeit den vielumjubelten 2:2-Ausgleich. Der Punkt hätte Auftrieb geben sollen, so lag man eine Woche später aber am Boden. In Pfaffstätten führte Pottschach mit 2:1, skandalöse Schiri-Entscheidungen ließen sie die Mannschaft die Nerven verlieren, dumme Gegentore führten zu einer 3:4-Niederlage. Jetzt erst recht, so hieß nun das Motto. In der stärksten Phase der Saison gewann der SVSF zuerst in Felixdorf mit 4:1, remisierte trotz klarer Chancen daheim gegen Wiesmath (0:0) und blieb auch in Bad Fischau verdient mit 4:1 siegreich. Mit dem schönen Herbstwetter verließ die U16 am Ende auch die Kraft: Daheim gegen den Club 83 verlor die U16 nach unglücklichem Spielverlauf 2:5, im letzten Match in Kottingbrunn war die Luft heraußen, es setzte ein 1:5-Debakel. Gut, dass das allerletzte Match gegen Pfaffstätten aufgrund des miesen Wetters nicht mehr ausgetragen wurde. Fazit: Der SVSF zeigte sich konstant unkonstant. Dass sie es drauf haben, konnte mehrmals bewiesen werden. Umso unerklärlicher die Aussetzer, die bessere Resultate verhinderten. Was sonst? Während der Herbstrunde durfte die U16 mehrmals mit der Kampfmannschaft/U23 mittrainieren. Mit Kevin Senft (traf gleich bei seinem Debut) und Philip Waitzbauer schnupperten zwei U16-Kicker in die U23 rein, was im Frühjahr verstärkt forciert werden soll. Im Frühjahr gilt es den nächsten Schritt zu setzen und sich ordentlich zu präsentieren, um sich für höhere Aufgaben interessant zu machen…

 

Alle Spiele/Tests

12.08.: Grimmenstein – SVSF 2:4 (Test)

17.08.: Willendorf – SVSF 3:3 (Test)

25.08.: SVSF – Felixdorf 4:5

01.09.: Wiesmath – SVSF 2:2

15.09.: SVSF – Bad Fischau 2:1

20.09.: Club 83 WN – SVSF 4:2

29.09.: SVSF – Kottingbrunn 2:2

06.10.: Pfaffstätten – SVSF 4:3

13.10.: Felixdorf – SVSF 1:4

20.10.: SVSF – Wiesmath 0:0

03.11.: Bad Fischau – SVSF 1:4

15.11.: SVSF – Club 83 WN 2:5

17.11.: Kottingbrunn – SVSF 5:1

23.11.: SVSF – Pfaffstätten 0:0*

 

Gesamtbilanz Meisterschaft

12   3-4-5   26:30   13

Heimbilanz Meisterschaft

6   1-3-2   10:13   6

Auswärtsbilanz Meisterschaft

6   2-1-3   16:17   7

Hinrundenbilanz Meisterschaft

6   1-2-3   15:18   5

Rückrundenbilanz Meisterschaft

6   2-2-2   11:12   8

Bilanz Testspiele

2   1-1-0   7:5   4

 

Torschützen Meisterschaft

9 Senft Kevin

8 Fischer Patrick

4 Waitzbauer Philip

2 Steininger Lukas

1 Tasuzan Batuhan

1 Arslantok Samet

1 Schneider Daniel

 

Torschützen Tests

2 Kainrath Marco

2 Kloiböck Sebastian

1 Fischer Patrick

1 Senft Kevin

1 Tösch Marco

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


6 + sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>