9. Runde: Aspang gewinnt Derby mit 4:1

wechselergebnisse

Fr., 19.30: Aspang – St. Peter 4:1 (1:0)

St. Peter in den Anfangsminuten mit einer dicken und einer guten Chance, Aspang traf dann zum 1:0, war aber trotzdem erste Halbzeit nicht am Platz. Vorteile zwar für Aspang, hinten massiert stehende Gäste ließen aber nur wenig zu. Nach Wiederbeginn wurde Aspang stärker, das 2:0 aus einem Hands-Elfmeter bedeutete die Vorentscheidung. Ein weiterer Doppelschlag führte zum dritten und vierten Treffer. St. Peter kam kurz vor Schluss noch zum Ehrentreffer. Klarer Derbysieg trotz schwacher erster SCA-Halbzeit.

1:0 (8.) Luef: Kopfball nach Flanke (A: C. Kager).

2:0 (59.) Jager: Elfmeter nach Handspiel (A: —).

3:0 (70.) C. Kager: nach schönem Pass eingenetzt (A: Jager).

4:0 (72.) Jager: nach Lochpass eingeschossen (A: Grabner).

4:1 (89.) F. Morgenbesser: Abwehr brachte Ball nicht weg, freistehend eingeschossen (A: —).

GK: keine; Prenner, F. Morgenbesser.

SR Kotsch, 190.

 

Sa., 16.00: Pottschach – Grünbach 6:0 (0:0)

Grünbach kämpfte fast eine Stunde lang verbissen, der SVSF dominierte zwar von Beginn an, tat sich aber schwerm zwingende Chancen herauszuspielen. Fahrner nach einer Viertelstunde die Latte. Nach Seitenwechsel wurde der Pottschacher Druck immer stärker, Grünbach konnte sich nicht mehr befreien. Ein Doppelpack von Teier erlöste die Pottschacher, bis zum Schluss wurde der Klassenunterschied immer deutlicher, am Ende noch ein Kantersieg für die Gastgeber.

1:0 (54.) Teier: Schuss aus spitzem Winkel (A: Stögerer).

2:0 (64.) Teier: Super Volley nach Flanke (A: Röcher).

3:0 (74.) Radulovic: Abpraller nach Tormannabwehr (A: Stögerer).

4:0 (85.) Kleinander: freistehend ins lange Eck geschossen (A: Fahrner).

5:0 (86.) Radulovic: Brustannahme, Haken, Schuss ins lange Eck (A: Kleinander).

6:0 (89.) Marku: Weitschuss aus 30m ins Eck (A: Fahrner).

GK: Marku, Radulovic, Teier; Muhr, Leitner, Tekeli.

SR Gruber, 150.

U23: 12:0 (Wellisch 3, Senft 2, Klammer 2, Egger, M. Kleinander, Ratzinger, Mannsfeldner, Schober).

 

Sa., 16.00: Puchberg – Schlöglmühl 4:4 (1:2)

Die erste halbe Stunde gehörte eindeutig Schlöglmühl, Lohn war die 2:0-Führung. Puchberg kam bis zur Pause besser ins Spiel, Holzer erzielte den Anschlusstreffer. Nach Wiederbeginn war es wieder Schlöglmühl, das besser ins Spiel fand. Sicherheit fand man aber sowohl nach dem 3:1 als auch nach dem 4:2 (beide Tore durch Jakupi) nicht. Der Gastgeber gab nie auf und bestrafte zwei kapitale Eigenfehler der Prenner-Elf zum späten 4:4.

0:1 (16.) Glogovac: Kopfball nach Flanke (A: Bauer).

0:2 (33.) Lechner: Kopfball nach Flanke (A: Glogovac).

1:2 (36.) Holzer: Stanglpass aus spitzem Winkel eingeschoben (A: Zenz).

1:3 (51.) Jakupi: Kopfball aus kurzer Distanz (A: Glogovac).

2:3 (72.) Eckenfellner: Kopfball nach Eckball (A: Hausmann).

2:4 (77.) Jakupi: allein vorm Tormann verwertet (A: Lechner).

3:4 (85.) Hausmann: Schlechten Rückpass am Goalie vorbeigespitzelt (A: —).

4:4 (92.) Hartl: nach Eckball und Tormannfehler aus kurzer Distanz eingeschossen (A: Hausmann).

GK: Tiskaya, Macheiner; Doppelreiter, Bauer.

SR Pischl, 110.

U23: 1:0 (Stickler).

 

Sa., 16.00: Neunkirchen – Mönichkirchen 1:3 (0:1)

Ausgeglichene erste Hälfte, in der Obenrauch die Gästeführung besorgte und wenig später mit einem Schupfer (knapp daneben) das 0:2 vergab. Nach Wiederbeginn gelang dem SC der schnelle Ausgleich, in der Folge Neunkirchen stärker und mit etlichen Topchancen. Durch das 1:2 erlangte Mönich wieder die Kontrolle über das Spiel, das 1:3 bedeutete die endgültige Entscheidung.

0:1 (13.) Obenrauch: Tormann überspielt und eingeschoben (A: Z. Szücs).

1:1 (48.) Bayram: Tormannabschlag abgefangen, Heber aus 35m ins lange Eck (A: Koglbauer).

1:2 (73.) T. Morgenbesser: nach schöner Kombination ins kurze Eck geschossen (A: Kaufmann).

1:3 (78.) Z. Szücs: Verteidiger abgeschüttelt und eingeschossen (A: A. Morgenbesser).

GK: Bayram, V. Gül; M. Brandstetter.

SR Radenkovic, 80.

U23: 3:0 (Kaya, Bu. Aydemir, Coskun).

 

Sa., 16.00: Natschbach – Bad Erlach 1:4 (0:0)

Schwache erste Hälfte mit leichten Vorteilen für die Natschbacher. Bad Erlach wachte erst nach der Natschbacher Führung aus einem Freistoß auf. Nun die Gäste plötzlich drückend, drehten den Rückstand in eine Führung um. Im Finish bedeuteten ein abgefälschter Freistoß und ein Konter den 1:4-Endstand.

1:0 (51.) Werderits: Freistoß an Freund und Feind vorbei (F: Werderits).

1:1 (60.) Payer: Stangler über Goalie ins lange Eck gelupft (A: Mozelt).

1:2 (75.) Borucki: nach Doppelpass ins kurze Eck geschossen (A: Zwischitz).

1:3 (85.) Borucki: abgefälschter Freistoß (F: Payer).

1:4 (92.) Malus: nach Konter aus spitzem Winkel eingeschossen (A: Payer).

GK: Sieder, Samwald; Borucki.

SR Henning, 40.

U23: 4:2 (Mayer 2, Elmastas 2; Hönig 2).

 

Sa., 16.00: Willendorf –  Ternitz 0:5 (0:2)

Willendorf mit schwacher Leistung, Ternitz stellte mit dem Doppelschlag zum 2:0 nach 12 Minuten bereits die Weichen auf Sieg. Bis zur Pause konnte der SVW noch halbwegs mithalten. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Ternitz auf 0:3 und hatte danach leichtes Spiel. Nach dem 0:4 kam Willendorf zur einzigen Chance, Ternitz-Keeper Hackl sah nach dem Handspiel außerhalb des Strafraums die rote Karte. Weil der ASK 3x getauscht hatte, fischte Feldspieler Posch den Freistoß aus dem Kreuzeck. Joker Feldhofer traf dann auch noch zum 0:5.

0:1 (10.) Eigentor Fantoni: Hereingabe vor einem Ternitzer ins eigene Tor geschossen (A: Tuma).

0:2 (12.) Martien: nach Laufpass aus vollem Lauf ins Kreuzeck geschossen (A: Kieteubl).

0:3 (48.) Kieteubl: Kopfball nach Flanke (A: Ringhofer).

0:4 (67.) Feldhofer: Schuss ins lange Eck (A: Tuma).

0:5 (89.) Feldhofer: Kopfball nach Flanke (A: Ringhofer).

RK: Hackl (Tz., 81.).

GK: Yavuz, Jäger; Horn, Kieteubl, Mrkonjic.

SR Öztürk, 60.

U23: 0:10 (Hofstätter 3, Osmani 2, Kremnitzer 2, Gökkaya, Um. Aydin, Orhan).

 

So., 16.00: Scheiblingkirchen II – Schottwien 2:3 (2:1)

Schottwien erwischte den besseren Start. Neben dem frühen Führungstreffer traf Schottwien aus einem Freistoß auch die Latte. Nach und nach fand Scheibling aber besser ins Spiel. Kurz vor der Pause drehte der USV die Partie mittels Doppelschlag. Nach Wiederbeginn verhinderte Schottwien-Goalie Stangl das 3:1, auf der Gegenseite schlug Schottwien bei zwei Standardsituationen eiskalt zu. In der Folge verlegten sich die Gäste auf´s Kontern, Scheibling wollte das 3:3, die besten Chancen dazu vergaben Glöckel (80.) und Knollmüller, der in der 90. Minute Stangl anschoss.

0:1 (6.) Bliem: Tormann ausgespielt und eingeschossen (A: Sauer).

1:1 (40.) Glöckel: Corner nicht geklärt, Halbvolley ins Kreuzeck (A: Ostermann).

2:1 (45.) Ostermann: Freistoß ins Kreuzeck (F: Knollmüller).

2:2 (50.) Stranz: Eckball verwertet (A: Bliem)

2:3 (56.) Wittine: Eckball nicht geklärt, abgefälschter Schuss (A: Liebezeit).

GK: Höller; Fahrner, Krämer, Liebezeit.

SR Szinovatz, 90.

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


3 × sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>